Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Leo ... has left the building!

  1. #1
    Administrator Avatar von Barbarossa
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    LK Karlsruhe
    Beiträge
    12.032

    Leo ... has left the building!

    Hallo Ryder,

    neben dem Windschutz begleitet mich das Thema "Auspuff" schon mein ganzes Spyderleben. Unglücklicherweise gibt es für den GS bzw. den "alten" RS für mich keine befriedigende Lösung: der Six-Monkyes Doppelauspuff harmoniert optisch nicht mit den Givi-Seitenkoffern und der GPR ist qualitativ und akustisch überhaupt nicht mein Fall. Da blieb nur noch der LeoVince! Für mich immer noch der beste Sportschalldämpfer für den V2. Leider wurde dieser nie homologiert, d.h. man musste sich selbst um die Zulassung kümmern - was i. d. R. nicht zum Erfolg geführt hat.

    Trotzdem habe ich 2015 - übrigens schon zum 2. Mal - einen LeoVince an meinen GS montiert. Mit ein paar Modifikationen war das all die Jahre eine durchaus akzeptable Lösung. Sogar die AU habe ich damit geschafft - wenn auch knapp. Genaueres kann man hier nachlesen: Leo ... is back in da house!

    Wenn ich mir jedoch die aktuelle Diskussion über Motorradlärm anschaue, dann komme ich schon ein bisschen ins Grübeln, ob ein Sportauspuff überhaupt noch zeitgemäße ist?! Damit meine ich jetzt nicht die Anlagen mit ABE, sondern eben diese, die die Vorgaben nicht einhalten, oder Anlagen, die illegalerweise ohne dB-Eater betrieben werden. Wir als Dreiradfahrer sind ja nicht direkt von den geplanten Fahrverboten betroffen - noch nicht! Ich persönlich bin aber der Meinung, dass hier jeder seinen Beitrag leisten kann bzw. muss, damit es gar nicht erst zu solchen Verboten kommt. Letztendlich interessiert es nämlich keinen, ob der Lärm von zwei-, drei- oder vierrädrigen Fahrzeugen verursacht wird!

    Schweren Herzens habe ich mich deshalb entschlossen, den Leo in Rente zu schicken und das alte "Ofenrohr" zu reaktivieren, so wie ich das bereits 2012 schon einmal gemacht hatte: Alter neuer Auspuff

    Bevor ich den Leo Vince demontiert habe, wollte ich noch wissen, wie es sich denn nach den 5 Jahren Betrieb mit der Lautstärke des Sportauspuffs verhält: Im Leerlauf zeigte das Messgerät einen Schallpegel von 89 dB(A). Im Prinzip ist das aber eine Angabe ohne Wert! Das "Standgeräusch" wird in 50 cm Abstand, 45° seitlich in min. 20 cm Abstand zum Boden bei einer definierten Drehzahl - beim Spyder GS - 4250 U/min - gemessen. In dieser Konfiguration zeigte das Messgerät dann schon 96 dB(A)! Das sind für mein Fahrzeug 3 dB mehr, als eigentlich zulässig. Früher ging das noch als Toleranz durch. Heute wahrscheinlich eher nicht mehr!



    Obwohl bereits die 3 dB eine ganz schöne Hausnummer sind, war der Spyder mit dem Leo jetzt nicht unverschämt laut. Seinen wahren "Charakter" verriet der Sportauspuff aber dann bei höheren Drehzahlen. Wenn man die Nadel des Drehzahlmessers etwas springen ließ, wurde es schon etwas lauter. Den Maximalwert hat das Messwert mit über 121 dB(A) festgehalten - gut, da war auch noch eine kleine Fehlzündung dabei! Fazit: Eine Standgeräuschmessung in der freien Wildbahn hätte mein Spyder mit etwas Wohlwollen noch bestanden, aber eine Fahrgeräuschprüfung nie und nimmer ... schade eigentlich?! Also, wieder zurück auf Anfang:



    Der originale Auspuff war schon deutlich "ziviler": Im Leerlauf nur noch 80 dB(A) und unter Regelbedingungen dann gut 92 db(A) - also noch innerhalb der Vorgaben. Auch bei erhöhter Drehzahl war nie mehr aus 105 dB(A) auf dem Messgerät abzulesen! Wenn man nun bedenkt, dass eine Pegelerhöhung um 10 dB als "doppelt so laut" empfunden wird, kann man sich leicht ausmalen, wie sich das so mit einem Sportauspuff verhält - und der Leo gehört noch zu den zivileren der Zunft! Wenn man sich die beiden Endschalldämpfer im direkten Vergleich anschaut, dann kann man leicht erkennen, warum der originale Topf leiser ist:



    Größer heißt aber auch mehr Gewicht! In diesem Fall 8,5 kg Edelstahl vs. 3,5 kg Titan und Carbon - das ist schon ein Wort. Allerdings handelt es sich beim Spyder ja nicht um einen Supersportler, bei dem es auf jedes Gramm ankommt - eher um ein nordamerikanisches Eisenschwein! Trotzdem fand ich es nicht verkehrt, Gewicht zu sparen ...

    Das weitaus größere Problem ist m. M. n. nach aber die Hitzeentwicklung des Edelstahltopfs: der wird brüllend heiß und bleibt es auch noch für eine elend lange Zeit! Richtig heiß gefahren, dauert es bestimmt 2 Stunden, bis man wieder dranlangen kann, ohne gegrillt zu werden. Bei Leo dauerte das keine 15 Minuten ... Das ist dann so heftig, dass sich der Givi Koffer über dem Auspuff verzieht und an manchen Stellen "das Maul" aufsperrt! Um dem etwas entgegenzuwirken habe ich von unten Hitzeschutzfolie an dem Koffer angebracht - ich hoffe, es hilft was ...





    Ein weiterer Nachteil des originalen Auspuffs ist der extrem hohe Staudruck. Das geht ziemlich auf die Dichtungen zwischen den Krümmern und des Sammlers; die musste ich schon ein paar mal wechseln und der Edelstahltopf begünstigt das "Rausfliegen" leider erheblich: Austausch der Krümmerdichtungen.

    In der kommenden Woche werde ich auch nochmals zum GTÜ fahren um prüfen zu lassen, ob jetzt der CO-Grenzwert wieder problemlos eingehalten werden kann. Ich werde weiter bereichten ...

    Gruß,
    Alex

    P.s.: Natürlich sind die Messbedingungen bei mir im Hof zwischen Hecken und Hauswand nicht vorschriftsgemäß. Auch das Messgeräte ist nicht geeicht bzw. kalibriert, aber die Tendenz ist ganz klar abzulesen ...
    BADEN - Alles andere ist nur schwimmen!
    Spyder RT LTD - Modell 2021 - Reflexsilber Metallic / Nero

  2. #2
    nicht schlecht Herr Specht ... daß mit dem Abkühlverhalten von Edelstahl und den damit verbundenem Problem für den Koffer war mir neu. Wieder was gelernt, dankääää Bin/war am überlegen, ob ich das Sitzkissen (von meinem Rollstuhl, das ja auch mit muss) nicht rechts in eine Art Halterung/Schiene stecke, damit links der Rollstuhl möglichst dicht an der Schwinge sitzt. Mit deinem Bericht hat sich dies erledigt

  3. #3
    Administrator Avatar von Barbarossa
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    LK Karlsruhe
    Beiträge
    12.032
    Hallo Sammy,

    meine Aussagen beziehen sich explizit auf die "alten" Spyder GS und RS vor 2013. Mit der Einführung der neuen Abgasanlage ab Modelljahr 2013 hat sich das Ganze für den V2 geändert; der Reihendreiher verhält sich wieder anders; da kann ich aber aber leider noch nicht mit belastbaren Erfahrungswerten glänzen.

    Für die aktuellen Modelle gibt's ja direkt von BRP Sportauspuffanlagen, die einerseits gut aussehen, nett klingen und obendrein noch gesetzeskonform sind! Einziger Nachteil: unverschämt teuer!

    Gruß,
    Alex
    BADEN - Alles andere ist nur schwimmen!
    Spyder RT LTD - Modell 2021 - Reflexsilber Metallic / Nero

  4. #4
    schon klar dass es um die "Alte" ging hab den Akropovic dran (von Haus aus teuer da auch aufwendiger entwickelt und ABE´s sind auch teurer als BE´s oder garkeine) und denke, daß auch der, da Inox, eine ähnliche Wärmeabstrahlung (im Stand) hat wie der deiner GS. Wird nix mit dem Kissen auf der Seite, da habe ich die Befürchtung, daß mir der Kunstlederbezug nach einer längeren Strecke wegschmilzt, wenn ich dann anhalte

  5. #5
    Junior Avatar von trikergrufti
    Registriert seit
    26.09.2019
    Ort
    Hochtaunuskreis
    Beiträge
    149
    Alex, denke dran: die Standgeräuschmessung sagt nicht viel.
    Entscheidend für Zulassung, ABE o.ä. ist die Fahrgeräuschmessung. Die kannst du im Hof nicht machen. Wird in größerem Abstand gemacht.
    Ich habe dazu mal einen längeren Beitrag in einem anderen Forum geschrieben. Wenn gewünscht, kann ich den hier einstellen.
    Musste das 2x über mich ergehen lassen für die Eintragung des getunten Motors.

  6. #6
    Administrator Avatar von Barbarossa
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    LK Karlsruhe
    Beiträge
    12.032
    Alex, denke dran: die Standgeräuschmessung sagt nicht viel.
    Schon klar!

    Entscheidend für Zulassung, ABE o.ä. ist die Fahrgeräuschmessung. Die kannst du im Hof nicht machen.
    Auch klar, aber da jetzt der Abgastrakt wieder komplett in originalem Zustand ist, sollte auch eine Fahrgeräuschmessung von meinem Spyder bestanden werden. Die Standgeräuschmessung ist ein guter Indikator dafür - Vergleichbar mit dem Pusten ins Röhrchen: Falls bei dieser Art der Alkoholkontrolle festgestellt wird, dass der Wert weit unterhalb des Grenzwerts liegt, wird wohl kaum eine Blutabnahme angeordnet werden. Anders sieht's aus, wenn sogar diese vereinfachte Prüfung einen deutlich erhöhten Wert anzeigt! Dann wird genauer nachgeschaut und dann wird es i. d. R. auch unangenehm ...

    Gruß,
    Alex
    Geändert von Barbarossa (27.07.2020 um 08:41 Uhr) Grund: Zitat repariert
    BADEN - Alles andere ist nur schwimmen!
    Spyder RT LTD - Modell 2021 - Reflexsilber Metallic / Nero

  7. #7
    Mentor Avatar von SpyderPfomi
    Registriert seit
    16.11.2011
    Ort
    87459 Pfronten im Allgäu
    Beiträge
    1.316
    Kleine Geschichte zum Leo. Habe diesen aktuelle auf einem GS verbaut und auf dem anderen GS den GPR. Habe auch die Messungen gemacht - da man ja auch wissen will - wo liegt der db-Wert. Bei beiden liegt der Wert über den 93db wo der Spyder angegeben hat (Leo 98 db / GPR 96 db).
    Aber egal - bin vor ca. 4 Wochen in Österreich in eine Kontrolle gekommen. Der Beamte wollte die Papier sehen und ist dann einmal um den Spyder rum. Blick auf den Leo - hat die E-Kennzeichnung gesehen (die liegt beim Leo gut sichtbar an der Seite) - Papier zurück und alles gut. Kumpel war auch dabei - auch mit seinem RS und GPR. Der Beamte hat keine E-Kennzeichnung gesehen - also Papiere raus usw. Okay dann war fast alles gut - aber die zwei Herren in blau - wollten dann doch noch eine Messung machen.
    Nochmal ein Blick auf den Rahmen vom Spyder - 93db bei 4250 Umdrehnungen! Okay - dann war die Messung erledigt mit dem Kommentar - der Spyder ist ja eh schon gut laut nach den Angaben - daher sollte alles passen!
    Würde sagen alles gut gelaufen bzw. Glück gehabt
    Gruß Werner - F3 / Bj. 2023 / Steel Black Metallic und GS² - was sonst / 2x Bj. 2008 / SM5 / Full Moon Silver

  8. #8
    Administrator Avatar von Barbarossa
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    LK Karlsruhe
    Beiträge
    12.032
    @ Werner: Da hast du wirklich Schwein gehabt - auch weil kein Spyder mit originalem Endtopf dabei war ...

    Ich komme gerade wieder zurück vom GTÜ wegen der Nachprüfung des CO-Gehalts im Abgas: Dieses Mal war es überhaupt kein Problem, den Grenzwert von 0,3 Vol.-% einzuhalten! Bereits mit leicht erhöhtem Standgas sank der CO-Gehalt unter 0,06 Vol.-%. Augenscheinlich war der Rest des Fahrzeugs (Zündkerzen, LuFi, Motoröl, Gemischaufbereitung, Lambda-Sonde, etc.) noch in gutem Zustand - lediglich der kleine KAT in den Sportauspuffanlagen verhält sich hier problematisch!

    Eigentlich klingt der originale Endtopf gar nicht so schlecht und poliert sieht macht er echt was her! Unter'm Strich war es für mich also die richtige Entscheidung, zurückzurüsten!

    Gruß,
    Alex
    BADEN - Alles andere ist nur schwimmen!
    Spyder RT LTD - Modell 2021 - Reflexsilber Metallic / Nero

  9. #9
    Mentor Avatar von x11
    Registriert seit
    29.04.2012
    Ort
    52477 Alsdorf
    Beiträge
    1.587
    Hallo,

    ich hatte auf meiner GS ja auch den GPR. Weniger aus klanglichen, als viel mehr aus optischen Gründen. Mir gefiel das riesige originale Ofenrohr absolut nicht. Sicher war der GPR nicht so wertig wie beispielsweise ein SixMonkey, aber er hat 4 Jahre anständig und ohne optische Einbußen seinen Dienst verrichtet. Einziges und wirklich nerviges Monko war das Scheppern des hinteren DB-Killers, welches ich mit verschiedenen Hilfsmitteln versucht habe, zu minimieren. Aber dafür hat er mir ja auch gerade mal 250 Euro über Ebay Italien gekostet.
    Jetzt bei meiner F3 passt der Auspuff meines Erachtens zum Gesamtkonzept und das ruhige Gewissen der Orginalität fährt obendrein auch noch mit.

    Gruß
    Heinz
    F3T Limeted Special Series Triple Black Modell 2016
    my motivation, my drive

  10. #10
    Administrator Avatar von Barbarossa
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    LK Karlsruhe
    Beiträge
    12.032
    Hallo,

    bin eben an einer Ducati vorbei gelaufen und da sind mit einige Aufkleber auf dem Rahmen aufgefallen:

    20200728_152250.jpg

    Da ist jetzt ganz genau spezifiziert, wie laut das Fahrzeug in welchem Zustand sein darf ... noch gibt's das bei unseren Dreirädern nicht, aber die "Einschläge" kommen näher ...

    Gruß,
    Alex
    BADEN - Alles andere ist nur schwimmen!
    Spyder RT LTD - Modell 2021 - Reflexsilber Metallic / Nero

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •