Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 44

Thema: Erfahrungen mit QRT-Teilen

  1. #11
    Junior Avatar von Road Runner
    Registriert seit
    03.10.2020
    Ort
    LK Neu-Ulm, Weissenhorn
    Beiträge
    216
    Hallo,

    das "Abknicken" bei seitlich abschüssiger Straße habe ich noch nicht richtig testen können, habe aber damit schon vorher wenig Probleme gehabt.
    Die vordere Bohrung des Stabis habe ich genommen da ich schon den Komfort auf meinen Langstrecken - Touren schätze und nur eine bessere Straßenlage und Kurvenlage möchte.
    Aus der amerikanischen Straßenlage ist eine Europäische geworden
    Grüße, Robby
    Spyder RT Limited 2020, Deep Marsala Red Metallic, Dark Edition

  2. #12
    Ryder Avatar von NCC1701D
    Registriert seit
    02.06.2022
    Ort
    Raum Bad Hersfeld
    Beiträge
    439
    Zitat Zitat von Road Runner Beitrag anzeigen
    Hallo, das "Abknicken" bei seitlich abschüssiger Straße habe ich noch nicht richtig testen können, habe aber damit schon vorher wenig Probleme gehabt.
    Ich habe damit vermutlich meine Probleme, da ich rechts eine Prothese trage und somit nicht das gleiche Gefühl habe wie auf der anderen Seite. Generell liegen mir Rechtskurven deutlich besser als Linkskurven. Vermutlich weil ich mich bei Rechtskurven besser/intuitiver abstützen kann. In diesem Bereich erhoffe ich mir die größten Verbesserungen.

    Zitat Zitat von Road Runner Beitrag anzeigen
    Die vordere Bohrung des Stabis habe ich genommen da ich schon den Komfort auf meinen Langstrecken - Touren schätze und nur eine bessere Straßenlage und Kurvenlage möchte.
    Toll, dass sich dies bereits so gut bemerkbar macht. Mich würde noch interessieren ob jemand beide Einstellungen probiert hat und etwas dazu sagen kann. Dennoch Danke für deinen tollen Bericht.

    Zitat Zitat von Road Runner Beitrag anzeigen
    Aus der amerikanischen Straßenlage ist eine Europäische geworden
    Na, wenn das nicht schon eine deutliche Verbesserung darstellt weiß ich es auch nicht

    Gruß
    Michael
    Gruß Michael | Spyder RT ab 2020 | Bj./Erstzulassung 07-2022 | SE6 | Deep Marsala Red Metallic - Dark Edition

  3. #13
    Mentor Avatar von Rainer
    Registriert seit
    22.10.2011
    Ort
    Lohr / Main
    Beiträge
    1.492
    Hallo zusammen,

    Bisher habe ich nur den Stabi und die Gasbox verbaut und bin mit beiden Teilen richtig zufrieden.

    Ich trage mich mit dem Gedanken die Koppelstangen und die verstärkten Federn zu verbauen

    Gruß Rainer
    Geändert von Rainer (09.01.2023 um 05:15 Uhr)
    Spyder RT 2020 Chalk Metallic

  4. #14
    Administrator Avatar von Barbarossa
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    LK Karlsruhe
    Beiträge
    12.102
    Hallo,

    ich habe am Montag die originalen Sachs-Stoßdämpfer meines 2021er RT-LTD zum Umbau auf H&R Federn zu QRT-Parts geschickt und schon am Donnerstag in der selben Woche kamen sie umgebaut zurück. Das war mal sehr fix

    Jetzt bin ich mit der Vorderachse so gut wie fertig: Strong-Link Koppelstangen und H&R-Sport-Stabi sind schon verbaut. Sobald die vorderen Bremsbeläge sich wieder ihrem Lebensende nähern, werde ich mir wohl noch das QRT-Parts Performance Bremssystem gönnen, aber das hat noch Zeit.

    Mein Fazit: QRT-Parts ist sehr zu empfehlen: Interessante Produkte, kompetente Beratung, vernünftige Preise, schnelle Lieferung - was will man mehr

    Gruß,
    Alex

    P.s.: Die Gasgriff-Box habe ich ebenfalls verbaut.
    BADEN - Alles andere ist nur schwimmen!
    Spyder RT LTD - Modell 2021 - Reflexsilber Metallic / Nero

  5. #15
    ich kann QRT auch nur empfehlen ... mittlerweile habe ich den Stabi mit Koppelstangen und die GasgriffBox verbaut, Federn und Bremsscheiben (mit den Sintermetall-Belägen) liegen bereit.
    die erste GasgriffBox liess sich trotz ca. 15minütigem telefonischem Live-Support seitens Bernd nicht aktivieren, Ersatz kam umgehend 2 Tage später. Für Kompetenz und Service gibt es von mir eine 1 plus mit Fleisssternchen
    2020er F3-S mit sämtlichen fahrwerks- und bremsentechnischen Modifikationen, + die Behindertengerechten

  6. #16
    Administrator Avatar von Barbarossa
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    LK Karlsruhe
    Beiträge
    12.102
    Hallo Kollegen,

    heute konnte ich meine neuen H&R-Federn von QRT-Parts endlich mal auf der Straße testen - wobei, das war ja eigentlich schon gestern ...

    Es war zwar nur eine kurze Tour mit gerade mal 50 km Länge, aber dafür über verschiedenes Terrain: Gut ausgebaute Landstraßen, kurvige Bergetappen, holprige Bahnübergänge und leider ein paar "Buckelpisten", wie es sie in ländlichen Regionen immer häufiger zu geben scheint - es war also von allem etwas dabei.

    Erstes Fazit: Es hat sich jetzt nichts weltbewegendes getan, aber vom Gefühl her hat sich einiges verbessert: In Kurven liegt das Fahrzeug "satter" - man erreicht etwas höhere Kurvengeschwindigkeiten. Bei Bahnübergängen muss man nicht mehr deutlich vom Gas gehen, um dort nicht aufzusetzen. Ganz wichtig dabei: Der Komfort bleibt nicht auf der Strecke! Die Fahrten auf den "Buckelpisten" sind nach wie vor unproblematisch. Mit meinem GS mit Wilbers-Fahrwerk wurde ich dort deutlich mehr durchgeschüttelt. Alles in allem waren die H&R-Federn von QRT-Parts eine sehr gute Investition. Die ca. 300 Euro sind m. M. n. gut angelegtes Geld!

    Gruß,
    Alex
    BADEN - Alles andere ist nur schwimmen!
    Spyder RT LTD - Modell 2021 - Reflexsilber Metallic / Nero

  7. #17
    Senior Avatar von matze
    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    571
    Hallo Alex
    Danke für deinen Erfahrungsbericht
    Wie ist dein Fazit in Bezug auf die Federn bzw was bringt ein besseres Fahrverhalten Stabi oder Federn
    Meine Erfahrung ist Stabi 80Prozent Federn wenn überhaupt 20Prozent Verbesserung des Fahrverhaltens der Spyder Ich spreche von der F3s
    Grüße

  8. #18
    Ryder Avatar von NCC1701D
    Registriert seit
    02.06.2022
    Ort
    Raum Bad Hersfeld
    Beiträge
    439
    Zitat Zitat von Barbarossa Beitrag anzeigen
    Erstes Fazit: Es hat sich jetzt nichts weltbewegendes getan, aber vom Gefühl her hat sich einiges verbessert: In Kurven liegt das Fahrzeug "satter" - man erreicht etwas höhere Kurvengeschwindigkeiten.
    Hallo Alex, danke für das Feedback. Ich habe mittlerweile bei mir auch die Bremsscheiben und Beläge von QRT-Parts, sowie den Stabi und die Koppelstangen verbaut. Mit dem Testen muss ich noch 17 Tage warten bis mein Spyder RT wieder angemeldet ist.

    Zitat Zitat von matze Beitrag anzeigen
    Wie ist dein Fazit in Bezug auf die Federn bzw was bringt ein besseres Fahrverhalten - Stabi oder Federn?
    Sehr gute Frage, würde mich auch brennend interessieren, da meine nächste Anschaffung die Federn sein sollten.
    Gruß Michael | Spyder RT ab 2020 | Bj./Erstzulassung 07-2022 | SE6 | Deep Marsala Red Metallic - Dark Edition

  9. #19
    Administrator Avatar von Barbarossa
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    LK Karlsruhe
    Beiträge
    12.102
    Hallo Matze,

    ich denke, deine Einschätzung trifft's ziemlich auf den Punkt. Wenn man sich die eigentliche Problematik vor Augen führt, dann wird das auch schnell deutlich: Das, was die meisten Spyderfahrer stört, ist die Wankneigung bei Kurvenfahrt. Das hat primär mal weniger mit den Federbeinen zu tun - das ist hauptsächlich Sache des Stabilisators.

    Die Federn bzw. die Federbeine haben eine andere Aufgabe. Hier kommt es auf ein präzises Ansprechverhalten an, um Fahrbahnunebenheiten auszugleichen, d.h. es wird eine gute Abstimmung zw. Feder und Dämpfer benötigt, bzw. es braucht Möglichkeiten, das Fahrwerk auf das jeweilige Fahrzeug, den Fahrer bzw. die Fahrgewohnheiten abzustimmen.

    Leider erfüllt das originale Sachs-Fahrwerk keine dieser Anforderungen! Ideal wäre hier ein Federbein mit variabler Vorspannung, Zug- und Druckstufendämpfung. Um das optimal auszunutzen, bedürfte es aber einer akkuraten Abstimmung. Leider sind die Anforderungen aber nicht konstant, wie z. B. auf einer Rennstrecke. Normalerweise fährt man mal auf einer gut ausgebauten Landstraße, dann wieder auf einem "Feldweg", mal mit Gepäck und Beifahrer, mal ohne ... Für die allermeisten von uns ist das aber irrelevant, weil viel zu kompliziert und aufwendig. Meiner Meinung nach ist hier ein guter Kompromiss gefragt. Das Sachs-Federbein ist ja im Prinzip nicht verkehrt, nur die Feder ist eben typisch "amerikanisch" abgestimmt. Und hier kommen die H&R Federn ins Spiel: Die deutlich höhere Federrate (> 70 % höher im Vergleich zum Original), in Kombination mit der guten Basis des Sachs-Dämpfers, verringert sowohl das Aufschaukeln in Kurven, als auch die Seitenwindanfälligkeit.

    Letztendlich ist das natürlich nur ein Kompromiss, aber m. M. n. ein guter ...

    Gruß,
    Alex
    BADEN - Alles andere ist nur schwimmen!
    Spyder RT LTD - Modell 2021 - Reflexsilber Metallic / Nero

  10. #20
    Mentor Avatar von Red Scorpion
    Registriert seit
    02.10.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.504
    Ich habe nach den Wilders Federbeinen vorne jetzt auch den Stabi und die Koppelstangen an meiner 2012er RT nachrüsten lassen. Aufgrund meines cruisermäßigen Fahrverhaltens konnte ich keine wesentlichen Verbesserungen feststellen. Allerdings ist die Lenkung direkter geworden. Das kann aber auch daran liegen, dass die unteren Querlenkerlager nach 140.000 Km ausgeschlagen waren und ebenfalls erneuert wurden !

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •