Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Spyder F3-S vs. Spyder RT Ltd. - Unterschiede und Touringqualitäten!

  1. #1
    Junior Avatar von NCC1701D
    Registriert seit
    02.06.2022
    Ort
    Raum Bad Hersfeld
    Beiträge
    199

    Spyder F3-S vs. Spyder RT Ltd. - Unterschiede und Touringqualitäten!

    Hallo Spyder-Community!

    Ich habe mich ja eigentlich schon festgelegt auf eine Spyder RT Ltd., da ich zum Einen eher der "Gemütliche" Typ Mensch bin und somit auch gerne sehr komfortabel und so angenehm wie möglich reisen möchte (ohne auf technische Gimmicks und "SchnickSchnack" verzichten zu müssen) und zum Anderen bin ich jemand der eher auf das gebotene Preis-Leistungsverhältnis achtet.

    Dennoch würden mich grundsätzliche Unterschiede zwischen den Modellen F3-S (nicht Limited, da hier der Preisunterschied ggü. der RT Limitied zu vernachlässigen ist) und der RT Ltd. in punkto Touringqualität interessieren, denn noch habe ich keine gekauft und somit ist noch nichts zu spät!

    Gründe für mich für eine RT Ltd.:
    • Besser/Vollverkleidet, besser im Sinne der Reinigung (bin da eher faul, das Ding muss einfach funktionieren und schnell zu säubern sein)
    • Besserer Windschutz?!? Dank der tollen "Frontscheibe"/Windschild bekommt man vermutlich wenig "Zug" ab. Bitte verbessern wenn ich mich irre. Ist etwas vergleichbares für die F3-S nachrüstbar um das auszugleichen?
    • Harmonisches/komplettes Aussehen für mich (wie aus einem Guss)!
    • integrierte Features (großes Farbdisplay/"Tacho"), Blutooth, BRP Connect, Sitz-/Griffheizung, Audioanlage, Koffer- und Ablageschalen mit genügend Platz für Utensilien und Gepack ohne das es hinzugekauft werden muss (auch wenn ich vermutlich immer alleine unterwegs sein werde), aber bei Übernachtungen ist mir das schon ziemlich wichtig.
    • technisch alles vorhanden was Technik im Bereich Sicherheit, Komfort machbar sein dürfte
    • gefällt mir das Gesamtpaket einfach viel besser, ist es aber den Mehrpreis von ca. 11.000€ wert?


    Gründe für mich für eine F3-S:
    • schnittiges Design, sieht unumstritten sportlicher aus als die RT, aber wirkt sich das auch in Sachen Komfort aus?
    • der durchaus niedrigere Preis, aber reicht mir das auf Dauer oder sollte ich ggf. doch gleich die "Maximalausstattung" wählen (möchte mir so ein Gefährt schließlich nur einmal kaufen in meinem Leben)?


    Die Listen sind nicht sehr lang ausgefallen und mehr fällt mir momentan auch nicht ein... daher bin ich gespannt was ihr mir vielleicht noch als Denkanstöße mitgeben könntet oder Ideen habt auf die ich bisher nicht geachtet habe.

    By the way: In meiner "Nähe" (65KM bzw. 110KM Entfernung) hätte ich zwei Händler zur Auswahl (https://www.axelsboxenstop.de/ und https://www.parthen-powersports.de/). Kennt die jemand oder kann mir ggf. Erfahrungen hierzu nennen (gerne auch per PN)?

    Gruß

    Michael

    (P.S.: ich hoffe ich habe hierfür die richtige Themenkategorie gewählt, ggf. bitte passend verschieben)

    Ergänzung: habe gerade mal den Konfigurator bemüht. Wenn ich die fehlenden Komponenten (Koffer, Lenker usw.) ergänze bin ich fast bei dem Preis der F3-Limited, wo sich die Vorteile nahezu erübrigen meiner Meinung nach; was meint ihr?
    Geändert von NCC1701D (05.06.2022 um 19:13 Uhr) Grund: Ergänzung

  2. #2
    Ich fahre selber eine F3-S, Bj. 2016 und liebe das sportliche, cleane Design. Ich denke aber mit Deinem Anforderungsprofil bist Du mit einer RT oder F3-T besser bedient. Ich würde die F3 nicht mit "Anbauten verhunzen" wollen.
    <An dieser Stelle könnte ein sinnloser Spruch stehen, tut es aber nicht >
    F3-S SE6, Triple Black, Modell 2016

  3. #3
    Administrator Avatar von Barbarossa
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    LK Karlsruhe
    Beiträge
    11.170
    Hallo Michael,

    wenn du schon die Tendenz hast, dir Koffer an den F3 schrauben zu wollen, dann würde ich eher den F3-LTD nehmen. Das große 60 L TopCase ist nach meinem Empfinden ein großes Plus.

    Dann kommt's hauptsächlich auch die Sitzposition an: Man sitzt eher IN einem F3, als AUF einem RT.

    Ich hätte mir auch gut einen F3-LTD in meiner Garage vorstellen können, aber dann man das 2020er Modell vom RT. Für mich war das unter dem Strich der bessere Deal.

    Gruß,
    Alex
    BADEN - Alles andere ist nur schwimmen!
    Spyder RT LTD - Modell 2021 - Reflexsilber Metallic / Nero

  4. #4
    Novize Avatar von Thoron
    Registriert seit
    28.07.2021
    Ort
    Brackenheim
    Beiträge
    71
    Hallo Michael,
    Wenn du an Touren und Gepäck denkst bleibt dir nur die Wahl zwischen F3 Limited oder RT.
    Dabei ist der Preisunterschied nimmer so sehr gross wie zur F3S.
    Allerdings sind F3 und RT zwei föllig unterschiedliche Maschinen von der Sitzposition, Handling und Sportlichkeit.
    Die F3 ist durch die tiefere Sitzposition wesentlich sportlicher - die RT eher komfortabler was Reisen angeht.
    Machs wie ich - fahr beide Probe, da merkste ganz schnell was dir besser liegt.
    Wenn diese Entscheidung mal getroffen ist spielt Geld keine Rolle mehr, weil dann nur noch "Haben wollen" angesagt ist.
    Bei mir wurde es dann die F3 Limited wegen der Sportlichkeit.
    LG
    Stefan
    Spyder F3 Limited / 2021 / Glacier Blue Metallic

  5. #5
    Junior Avatar von NCC1701D
    Registriert seit
    02.06.2022
    Ort
    Raum Bad Hersfeld
    Beiträge
    199
    Zitat Zitat von Batmobil-F3 Beitrag anzeigen
    Ich fahre selber eine F3-S, Bj. 2016 und liebe das sportliche, cleane Design. Ich denke aber mit Deinem Anforderungsprofil bist Du mit einer RT oder F3-T besser bedient. Ich würde die F3 nicht mit "Anbauten verhunzen" wollen.
    Danke für deine Antwort und diese deckt sich auch mit meiner Einschätzung. Werde mich also vermutlich, wie bereits angedacht, eher um eine RT bemühen. Nachdem ich meine Punkte in der Auflistung niedergeschrieben habe, habe ich ja bereits selbst gesehen das mehr für die RT spricht als für andere Modelle. Und wenn ich fehlende Komponenten im Konfigurator ergänze bin ich fast bei 28.000€, somit ist der Preisunterschied nicht mehr ganz so riesig (und wie bereits erwähnt möchte ich mir so ein Gefährt ja nur einmal kaufen; Stand heute).

  6. #6
    Junior Avatar von NCC1701D
    Registriert seit
    02.06.2022
    Ort
    Raum Bad Hersfeld
    Beiträge
    199
    Zitat Zitat von Barbarossa Beitrag anzeigen
    Hallo Michael,

    wenn du schon die Tendenz hast, dir Koffer an den F3 schrauben zu wollen, dann würde ich eher den F3-LTD nehmen. Das große 60 L TopCase ist nach meinem Empfinden ein großes Plus. Dann kommt's hauptsächlich auch die Sitzposition an: Man sitzt eher IN einem F3, als AUF einem RT.
    Danke Alex für deine Antwort, ja die Tendenz ist nicht nur da, ich habe definitiv vor damit mehr oder weniger lange Touren zu machen oder gar verreisen (vielleicht auch in Verbindung mit einem Forumstreff einschließlich Übernachtung/en). Da brauche ich bedingt durch diverse Handicaps etwas mehr "Zubehör" als üblich.

    Die Sitzposition ist ebenfalls ein ganz entscheidendes Kriterium, da ich eine Unterschenkelprothese trage ist es für mich unangenehm das Bein im 90-Grad-Winkel zu halten, besser wäre eine eher gestreckte Position. Daher denke ich ist dies bei der RT besser für mich. Ein Probesitzen steht noch aus (ich habe noch nie auf so einem Teil gesessen, das werde ich in Kürze aber nachholen).

    Zitat Zitat von Barbarossa Beitrag anzeigen
    Ich hätte mir auch gut einen F3-LTD in meiner Garage vorstellen können, aber dann man das 2020er Modell vom RT. Für mich war das unter dem Strich der bessere Deal.
    Entscheidend hierbei sind für mich auch eher das Preis-Leistungsverhältnis und das Erscheinungsbild "aus einem Guss". Wenn ich die F3-LTD (z.B. CanAm Spyder F3 LTD 2022 Monolith Black Satin für 28750€) als Basis nehme bin ich preislich nicht mehr so weit entfernet von der CanAm Spyder RT LTD 1330 ACE 2022 Deep Marsala Red Metallic Dark für 31250€! Daher auch der Beitrag hier um herauszufinden wie groß die Unterschiede sind und was mir bisher noch nicht aufgefallen ist als absoluter Newbie. Z.B. die unterschiedlichen Hauptscheinwerfertechniken (Halogen/LED) halte ich in Punkto Sicherheit/Komfort für nicht unerheblich.

    Zitat Zitat von Thoron Beitrag anzeigen
    Hallo Michael,
    Wenn du an Touren und Gepäck denkst bleibt dir nur die Wahl zwischen F3 Limited oder RT.
    Dabei ist der Preisunterschied nimmer so sehr gross wie zur F3S.
    Hallo Stefan, vielen Dank für deine Antwort!
    Ja, der ausstattungsbereinigte Preisunterschied ist dann nicht mehr so gravierend wie zu einer F3 "nackt". Und wenn ich dann berits im Bereich der F3 LTD angelangt bin geht es wohl eher um die Unterschiede zur RT LTD - meine Tendenz liegt daher ganz stark in Richtung RT LTD.

    Zitat Zitat von Thoron Beitrag anzeigen
    Allerdings sind F3 und RT zwei föllig unterschiedliche Maschinen von der Sitzposition, Handling und Sportlichkeit.
    Die F3 ist durch die tiefere Sitzposition wesentlich sportlicher - die RT eher komfortabler was Reisen angeht.
    Wie bereits zuvor erwähnt ist die Frage der Sitzposition bei mir weniger eine Frage der Sportlichkeit, eher der Machbarkeit. Aber genau diese "gravierenden" Unterschiede wollte ich ja mit diesem Thread hier erfragen, denn das verraten keine Handbücher, Handouts, Broschüren oder Websites.

    Zitat Zitat von Thoron Beitrag anzeigen
    Machs wie ich - fahr beide Probe, da merkste ganz schnell was dir besser liegt.
    Da ich keine Spyder von der Stange fahren kann (US-Prothese rechts) da ich nicht bremsen könnte ist für mich definitiv ein Umbau auf Handbremse notwendig, daher kann ich nur Probesitzen, eine Probefahrt fällt leider aus.

    Zitat Zitat von Thoron Beitrag anzeigen
    Wenn diese Entscheidung mal getroffen ist spielt Geld keine Rolle mehr, weil dann nur noch "Haben wollen" angesagt ist.
    Bei mir wurde es dann die F3 Limited wegen der Sportlichkeit.
    LG
    Stefan
    Ja, ich denke der "Haben wollen"-Effekt tritt bestimmt ein, dann ist die Vernunft bei der finanziellen Komponente sicherlich nicht mehr vorhanden! Über den Kauf einer Spyder denke ich bereits seit Jahren nach, aber zwischendurch habe ich mir erstmal ein anderes Auto gekauft und da ist der Wunsch erstmal nach hinten gestellt worden. Aber in der jüngsten Vergangenheit ist dieses Verlangen und die Reiselust (auch bedingt durch die Corona-Abstinenz) wieder sehr stark in den Vordergrund gerückt.

    Gruß

    Michael

  7. #7
    Administrator Avatar von Barbarossa
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    LK Karlsruhe
    Beiträge
    11.170
    Zitat Zitat von NCC1701D
    ... da ich eine Unterschenkelprothese trage ist es für mich unangenehm das Bein im 90-Grad-Winkel zu halten, besser wäre eine eher gestreckte Position.
    Dann bist du aber definitiv beim F3-LTD! Auch wenn man beim RT die Fußposition variieren kann, so sind das immer mehr oder weniger 90°. Auf einem F3-LTD mit Floorboards sitz man entspannter.

    Gruß,
    Alex
    BADEN - Alles andere ist nur schwimmen!
    Spyder RT LTD - Modell 2021 - Reflexsilber Metallic / Nero

  8. #8
    Junior Avatar von NCC1701D
    Registriert seit
    02.06.2022
    Ort
    Raum Bad Hersfeld
    Beiträge
    199
    Zitat Zitat von Barbarossa Beitrag anzeigen
    Dann bist du aber definitiv beim F3-LTD! Auch wenn man beim RT die Fußposition variieren kann, so sind das immer mehr oder weniger 90°. Auf einem F3-LTD mit Floorboards sitz man entspannter.
    Danke Alex für deine Einschätzung! Dann werde ich im Laufe dieser oder nächster Woche mal dem Einen oder Anderen Händler einen Besuch abstatten und zumindest "Probesitzen". Parallel dazu werde ich mich mal mit meiner Hausbank in Verbindung setzen ob das ggf. dieses Jahr noch finanziell drin ist... und dann, nach einer Sitzprobe, bin ich sicherlich schon ein Stück weiter gekommen in Sachen Entscheidung... ich halte Euch gerne auf dem Laufenden!

  9. #9
    Administrator Avatar von Barbarossa
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    LK Karlsruhe
    Beiträge
    11.170
    Leider sind die (guten) BRP Händler nur sehr dünn gesät: BRP Händlersuche

    Axel's Boxenstopp und Parthen Power Sports kenne ich persönlich (noch) nicht; bei der Offroad Factory hat man mich mal 30 Minuten "dumm rumstehen lassen" - die sind bei mir durch! Ich persönlich würde dir zu Buchens raten, aber das sind dann halt 180 Kilometer. Dafür hat man aber auch einen Top Händler!

    Gruß,
    Alex
    BADEN - Alles andere ist nur schwimmen!
    Spyder RT LTD - Modell 2021 - Reflexsilber Metallic / Nero

  10. #10
    Junior Avatar von ParaSylvia
    Registriert seit
    01.02.2022
    Ort
    Schweiz/Bern
    Beiträge
    158
    allein schon wegen der Optik hatte ich mich in die RT LTd verliebt :-)
    Probefahren war bei mir auch nicht möglich,nur Probesitzen
    hatte zwei verschiedene Modelle getestet,bei der sportlicheren Version war das Aufsteigen etwas leichter, aber das geht jetzt bei meiner Rt nach ein wenig Übung auch reibungslos,weitere Pluspunkte waren der Komfortsitz und das schon Koffer dran waren,
    Bei der anderen wäre die Bastelei mit der Rollstuhlhalterung und noch Koffer einfach zu aufwendig gewesen.Und ich habe grosse Fussbretter wo ich meine Füsse bequem abstellen kann und nicht Angst haben muss das sie runterrutschen.Und ein Sozius hat trotz der Rollstuhlhalterung auch noch genügend bequem Platz.
    Und der letzte Punkt ,wenn ich schon so viel Geld(und das auch nur einmal) ausgebe,dann will ich gleich alles drum und dran.
    Auf jeden Fall kann ich nach 4200 km sagen ,das es für mich perfekt so ist .
    Die tollsten Frauen sind nicht perfekt, sie sind echt
    Gib dir selbst die Erlaubnis, glücklich und frei zu sein

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •