Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Wilbersfahrwerk

  1. #1
    Ryder Avatar von Wutz
    Registriert seit
    14.02.2020
    Ort
    Landkreis Sömmerda Rastenberg Thüringen
    Beiträge
    398

    Wilbersfahrwerk

    Wir bieten den kompletten Fahrwerksumbau mit Dämpfern in allerhöchster Güte der Firma Wilbers an.
    Eintragungsfrei durch mitgelieferte ABE!
    Wahlweise wird nur das hintere Federbein gegen das viel zu schwache Originalfederbein getauscht. Oder Sie wünschen auch die beiden vorderen Federbeine zu tauschen, um das Wanken in den Kurven in den Griff zu bekommen.

    Ich habe eine RT 2021 und möchte eventuell ein Wilbers Fahrwerk einbauen, lassen siehe Angebot oben .
    Erste Frage komplett hinten Vorn oder nur vorn . Also Gewichtig bin ich und meine etwas über 95


    hatte bei meiner alten F3 vorn nur ich weiß wurde schon viel gesprochen aber Erfahrungen Hinweise sind immer gut

    Danke euch schönen Touren allen.

    Gruß Volkmar
    lass dir keinen Steine in den Weg legen baue eine Treppe daraus

  2. #2
    Administrator Avatar von Barbarossa
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    LK Karlsruhe
    Beiträge
    10.842
    Hallo Volkmar,

    da der RT hinten eine Luftfederung mit autom. Niveauregulierung besitzt, würde ich von einem Wechsel abraten. Das würde sicherlich das ganze System durcheinander bringen.

    Braucht man überhaupt ein Wilbersfahrwerk? Beim GS fand ich das Fahrwerk super, für den RT habe ich es aber nicht verbaut! Ich habe lediglich den Stabi gewechselt - das reicht meiner Meinung nach völlig aus! Ggf. wären die neuen H&R Sportfedern für die serienmäßigen SACHS Big-Bore-Stoßdämpfer eine Alternative?!

    Gruß,
    Alex
    BADEN - Alles andere ist nur schwimmen!
    Spyder RT LTD - Modell 2021 - Reflexsilber Metallic / Nero

  3. #3
    Ryder Avatar von Wutz
    Registriert seit
    14.02.2020
    Ort
    Landkreis Sömmerda Rastenberg Thüringen
    Beiträge
    398
    Hallo Barbarossa

    Danke für die Info werde ich so in Betracht ziehen Stabi Kobistangen habe ich schon gewechselt

    Grüße Volkmar
    lass dir keinen Steine in den Weg legen baue eine Treppe daraus

  4. #4
    Junior Avatar von airedale
    Registriert seit
    04.11.2020
    Ort
    52134 Herzogenrath
    Beiträge
    148
    Hallo Volkmar,

    ich hatte in meiner F3-S ein komplettes Wilberfahrwerk verbaut mus sagen für die F3-S war es das richtige. Habe seid Gründonnerstag auch eine RT wo der Stabi und Koppelstange verbaut ist habe mir beim Bernd Linster die neu Entwickelte Federn mit ABE für die RT Bestellt und auch schon erhalten werde sie ende Mai einbauen wenn ich aus dem Urlaub bin, ich denke das wird reichen für die RT da die Federn straffer sind als die verbaut sind. Ich hatte diesbezüglich mit dem Bernd Telefoniert.

    Viele Grüße

    Ralf

  5. #5
    Ryder Avatar von Wutz
    Registriert seit
    14.02.2020
    Ort
    Landkreis Sömmerda Rastenberg Thüringen
    Beiträge
    398
    Danke euch ok wäre mit de Feder auch ne sache da ich kein Schrauber bin müsste Werkstatt sie einbauen aber ist ja egal muss ich mal gucken mit den Federn

    Danke Volkmar
    lass dir keinen Steine in den Weg legen baue eine Treppe daraus

  6. #6
    Ryder Avatar von Tuner
    Registriert seit
    05.02.2021
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    325
    Möglicherweise hatte ich mit Wilbers ja einfach nur Pech - beim Motorrad war das Federbein schon bei Lieferung undicht (wurde dann aber auf Garantie repariert). Beim Spyder (GS) war es schon beim Kauf verbaut - lang hatte ich allerdings auch dort keine Freude damit weil einer der Dämpfer schon wieder undicht war und wohl erneut zur Revision angestanden hätte. Da ich auch vom Fahrkomfort nicht begeistert war hab ich sie ausgebaut und vorn auf Dämpfer vom Nachfolgemodell umgerüstet was genau das war was ich suchte. Sie eintragen zu lassen sollte wohl kein Problem sein - evtl. stellt BRP sogar eine Unbedenklichkeitsbescheinigung dazu aus - müsste man halt im Vorfeld abklären aber das war hier ja nicht das Thema.
    Gruss Felix

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    09.04.2020
    Ort
    63263 Neu-Isenburg
    Beiträge
    19
    Moin in die Runde,

    ich habe bei meiner RT 2020 Lim. die neuen H&R Federn eingebaut. Die Federn habe ich selbst gewechselt. Mit dem richtigen Federspanner kein Problem. Die Montage war auch nicht besonders schwer. Die Seitenteile demontiert. Maschine vorne etwas angehoben bis die Räder frei drehen. (erleichtert die Demontage / Montage vom Federbein. Die Demontage der oberen Schraube vom Federbein war etwas mühsam, weil wenig Platz. ( dicke Finger ) . Montage war auch nichts besonderes, ich denke auch nicht für einen ungeübten Schrauber.
    Gestern Probefahrt. Der Umbau hat sich wahrhaftig gelohnt. Das Fahrverhalten ist um Längen besser. Schon beim bremsen nickt die Maschine nach vorne kaum ein. Kurvenfahrten ein Genuss.
    Gruß Michael.

  8. #8
    Ryder Avatar von Tuner
    Registriert seit
    05.02.2021
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    325
    härtere Federn sind meiner Meinung nach eine sehr gute Wahl um ein strafferes Fahrwerk zu erhalten. Auch wenn man mit mehr Gewicht unterwegs ist und eine stärkere Heckfeder dringend nötig wäre. Die Feinabstimmung die manche Hersteller anbieten ist zwar damit nicht möglich - braucht man die aber im normalen Strassenbetrieb?
    Gruss Felix

  9. #9
    Administrator Avatar von Barbarossa
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    LK Karlsruhe
    Beiträge
    10.842
    Hallo Lupus,

    hast du auch den Stabi getauscht oder "nur" die Federn?

    Gruß,
    Alex
    BADEN - Alles andere ist nur schwimmen!
    Spyder RT LTD - Modell 2021 - Reflexsilber Metallic / Nero

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    09.04.2020
    Ort
    63263 Neu-Isenburg
    Beiträge
    19
    Hallo Alex,

    Koppelstangen und Stabi habe ich schon letztes Jahr getauscht.
    Gruß

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •