Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Thema: Vergleich progr. Federn von H&R gegen orig. FOX

  1. #21
    Junior Avatar von Baracuda
    Registriert seit
    28.12.2013
    Ort
    73776
    Beiträge
    140
    Ich finde es auch komisch, wie unterschiedlich die einzelnen Varianten der Spyder gefedert sind: Meine F3-S (original Fahrwerk) kommt ohne Probleme über diese "Geschwindigkeit-Runter-Bodenwellen", andere Geschmacksrichtungen müssen da langsam drüber schleichen und haben trotzdem manchmal noch Bodenkontakt.
    Auch eine Vollbremsung aus über 70KMh (Gefahrenbremsung, wegen Wildwechsel) gibt bei mir keinen Bodenkontakt.
    2018er F3-S (SM)

  2. #22
    Junior Avatar von Spydercharly
    Registriert seit
    07.07.2020
    Ort
    Orscholz
    Beiträge
    142
    Hallo Sammy, meine F3/S hatte ich neu gekauft und das Fox Fahrwerk war vielleicht 1000km drin, ich fand die Abstimmung eigentlich gut gelungen wenn man relativ normal fährt! Ok die Wankneigung in den Kurven nervt schon und deswegen hatte ich auf ein komplett Fahrwerk von Wilbers gewechselt. Bei meinen letzten beiden Spyders hatte ich auch schon jeweils ein Wilbers Fahrwerk verbaut und war immer sehr zufrieden. Diesmal hatte ich mich mal für die Ausführung kurze Dämpfer also 2,5 cm in der Gesamtlänge kürzer wie die Originalen Wilbers Dämpfer und Abstimmung Sportlich entschieden. Was sol ich sagen, solange der Strassenbelag gut und eben ist ein Traum und kaum noch eine Wankneigung vorhandenen aber wenn der Srassenbelag schlechter wird mit vielen Schlaglöcher dann wird das ganze zu einem Alptraum und man meint man sitzt auf einem Presslufthammer. Ich hatte dann noch den Stabi und die Koppelstangen getauscht und dann war keine Wankneigung mehr vorhanden und die Spyder ließ sich durch die Kurven fahren wie auf Schienen wurde aber leider nochmal ein wenig härter. Nach ca.15 000km war meine Leidensfähigkeit dann zu Ende und ich habe das Fachwerk verkauft und mir wieder ein Wilbers bestellt, aber diesmal normale Länge und Abstimmung Komfortabel. Jetzt wird es für dich intressant Sammy weil in der Zwischenzeit hatte ich wieder die Fox Dämpfer verbaut aber mit den H&R Ferdern aufgerüstet weil ich wissen wollte was die bringen. Der hintere Dämpfer war der Originale von Can Am und der Stärkere Stabi und die Koppelstangen waren halt noch verbaut. Eine Wankneigung war nartürlich jetzt wieder leicht vorhanden aber was mir nicht so gefallen hat war in sehr schnell gefahrenen Kurven waren die Fox Dämpfer minimal schwammig und unpräzise. Später bei dem Wilbers Fahrwerk (nartürlich immer Wilbers Dämpfer vorne und hinten) war das weg. Auch diese Ausführung der Wilbers Dämpfer normale länge und Abstimmung Komfortabel kann ich sehr empfehlen. Man kann die Dämpfer Komfortabel abstimmen ohne das man extrem durchgeschüttelt wird aber auch straff sportlich wenn es sein muss. So nun wieder zu dir Sammy, also wenn ich entscheiden müsste zwischen den H&R Federn in den Fox Dämpfern oder den stärkeren Stabi und den Koppelstangen würde ich mich ganz klar für den Stabi und die Koppelstangen entscheiden. Später nartürlich noch auf ein komplettes Wilbers umrüsten

    Viele Grüße, Jörg

  3. #23
    danke @Spydercharly, für deine Ausführung
    den Stabi mit den Koppelstangen habe ich von Anfang an drin, gleich bei Neukauf mit FOX hinten, Handbremse, Akrapovic, Fussbrettern etc. montieren lassen. Mittlerweile habe ich alle 3 Stossdämpfer relativ hart (Druckstufe erhöht) eingestellt, bei dem hinteren FOX sogar die Zugstufe auf "auf". Bin mit dem Set-up eigentlich zufrieden, nur beim "Räubern" auf Zentimeter am Seitenrand, bilde ich mir ein dass die Vorderen etwas sensibler sein könnten und/oder ich eine Zugstufenverstellung dort vermisse. Meine F3-S lässt sich schon sehr präzise um die Ecken zirkeln, der FOX 1.5 hinten ist i.m.A. über alle Zweifel erhaben. Hatte aber neulich im Gespräch mit Bernd Lister von QRT mal angefragt, ob es für den FOX 1.5 nicht auch eine progressive Feder gibt
    jedenfalls werde ich mir die H&R Federn gönnen
    Geändert von Sammy (21.11.2022 um 10:30 Uhr)
    2020er F3-S mit diversen Modifikationen, nicht nur behindertengerechte

  4. #24
    Junior Avatar von airedale
    Registriert seit
    04.11.2020
    Ort
    52134 Herzogenrath
    Beiträge
    231
    Hallo Sammy,

    ich hatte auf meiner F3-S ein Komplettes Wilbers Fahrwerk verbaut und muss sagen da konnte man auf dem Zentimerter genau am Seitenrand Räubern.
    Das Wilbers Fahrwerk ist auch sehr gut wenn man mit zwei Personen Fährt.

    Auf der RT die ich jetzt habe, habe ich die progressive Federen vom Bernd Lister von QRT verbaut ich muss sagen es hat sich gelohnt sie einzubauen.

    Viele Grüße

    Ralf

  5. #25
    sodele, heute war der Nikolausi da

    Bremsscheiben (1).jpg
    2020er F3-S mit diversen Modifikationen, nicht nur behindertengerechte

  6. #26
    Junior Avatar von NCC1701D
    Registriert seit
    02.06.2022
    Ort
    Raum Bad Hersfeld
    Beiträge
    224
    Zitat Zitat von Sammy Beitrag anzeigen
    sodele, heute war der Nikolausi da
    Meine Teile (Scheiben, Beläge, Stabi und Koppelstangen) liegen bei meinem Händler und warten auf den Einbau. Ich denke das wird im Januar dann klappen. Federn mache ich dann später. Alles auf einmal geht nicht

    Gruß
    Michael
    Gruß Michael | Spyder RT ab 2020 | Bj./Erstzulassung 07-2022 | SM6 | Deep Marsala Metallic - Dark Edition

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •