Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Ryker 900 - 38.000 km - dritte Saison

  1. #1
    Mentor Avatar von chris
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    Österreich Gunskirchen
    Beiträge
    1.616

    Ryker 900 - 38.000 km - dritte Saison

    Ich habe unsere Ryker jetzt bis Ende Februar "stillgelegt", die ersten Streufahrzeuge sind ja bei uns in Österreich schon unterwegs.
    Letzte Saison sind wir immerhin 13 Tkm gefahren. Tschechien, Slowenien and eine längere Toskana-Südtirol Tour war wieder möglich, auch die jährliche Grossglockner Ausfahrt mit fast 200 "Begleitfahrzeugen" konnte wieder stattfinden. Letztes Jahr waren es ja C-bedingt nur 9 Tkm.

    Technisch zeigt die Ryker nach wie vor keinerlei Schwächen, auch der Verschleiss hält sich in Grenzen. Hinten wurde nach ca 28 Tkm der TOYO gegen einen HANKOOK-Reifen getauscht, vorne bin ich trotz ausreichendem Profil frühzeitig auf die 165/50 von Imperial umgestiegen, spürbar mehr Grip in den Kurven und natürlich auch beim Bremsen.

    Den hinteren FOX Stoss-dämpfer habe ich mittlerweile um ca 4cm verlängert, zusammen mit den längeren Vorderdämpfer sitzt sie dadurch bei einem Durchschlag endlich nicht mehr auf. Die neuen 2022er Modelle haben zumindest bei der Rally-Version mittlerweile auch längere Stossdämpfer serienmässig.

    Der Verbrauch ist von 6,9 auf 7,2 l/100km gestiegen, hab im unteren Bereich mehr Drehmoment, speziell beim bergauf fahren eine deutliche Verbesserung. Ölverbrauch ist nicht feststellbar, Bremsbeläge sind auch noch OK, gibt also nichts was ich momentan zu bemängeln hätte.

    Insgesamt sind wir also mehr als zufrieden, auch zu zweit (u150kg) samt Gepäck (100l) eine ziemlich perfekte langstreckentaugliche Reise-Enduro, für unsere Routen doch besser geeignet als unsere "alten" V2 Spydermodelle.


    https://www.youtube.com/watch?v=eUY2H3oj4f8
    ..die wahren abenteuer sind nicht im kopf ..
    denn sind sie nur im kopf - sind sie nirgendwo...

  2. #2
    Hallöle

    Mir ist das unbegreiflich, 28.000 km auf einem Reifen hinten? Wie macht Ihr das?
    Ich brettere auch nicht wie ein Wahnsinniger rum aber bei 8 bis 9.000 km je Reifen hinten ist Schluss, fertig Profil runter.
    Tragt Ihr die Kisten durch die Kurven?

    LG Tommes

  3. #3
    Junior Avatar von Eifel Peter
    Registriert seit
    13.02.2020
    Ort
    Kall / Eifel
    Beiträge
    124
    Hallo Tommes,
    mittlerweile 15.000 km auf dem Tacho und Reifen noch mindestens 60 % Profiltiefe. Fahre durch die schöne kurvige Eifel, nicht langsam und mit Gasbox.... wie du den Reifen so schnell runter bekommst, ist mir da ein Rätsel.
    Gruß Peter

  4. #4
    Hallo Peter,
    wie würden meine Freunde aus dem Allgäu und Bayern sagen, artgerechte Haltung.

    Gruß Tommes

  5. #5
    Mentor Avatar von SpyderPfomi
    Registriert seit
    16.11.2011
    Ort
    87459 Pfronten im Allgäu
    Beiträge
    1.114
    Richtig Tommes - artgerechte Haltung - da hält kein Reifen lang
    Gruß Werner / Spyder GS² - was sonst / 2x Bj. 2008 / SM5 / Full Moon Silver

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •