Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Erfahrungen Q** Brühl

  1. #1
    Junior Avatar von BadMike
    Registriert seit
    17.04.2018
    Ort
    Hochheim am Main
    Beiträge
    225

    Erfahrungen Q** Brühl

    Hallo,
    Da hier ja schon mehrfach Berichte über die diversen CanAm Händler gepostet wurden, möchte ich auch meinen Senf dazugeben. In meinem konkreten Fall geht es um den Händler Q**.
    Ich habe dort vor ungefähr 6 Wochen meine gebrauchte F3 erstanden. Als ich das Fahrzeug das erste mal sah, war es äußerlich in einem recht üblen Zustand. Verdreckt, augenscheinlich längere Zeit im Freien gelagert ( 4-5 Monate, wie ich später erfahren habe). Nach einigem hin und her haben wir uns dann auf einen Preis geeinigt, mein „alter“ Spyder wurde trotz Kundenauftrag in Zahlung genommen, alles soweit klar. Mir wurde zugesagt, das der F3 noch gereinigt wird und nochmal „drübergeschaut“ wird. Dabei wurde dann wohl bemerkt, dass der TÜV abgelaufen war und die Batterie durch die lange Standzeit das Zeitliche gesegnet hatte. Wurde erledigt, bisher immer noch alles okay. Fahrzeug wurde dann geliefert, 80 km, erst hieß es 150€, dann fiel auf, dass die Papiere nicht da sind, der Verkäufer von Q** wollte sie selbst holen und auf dem Weg die F3 vorbeibringen. Gekostet hat uns das dann trotzdem 150€, natürlich auf die Schnelle ohne Rechnung. Beim Abladen fielen dann einige große Flecken an dem linken Kofferdeckel auf. Verkäufer dazu: Habe ich so nicht wegbekommen, da musst du nochmal mit Shampoo oder sowas ran. Habe ich erstmal so hingenommen, war ja auch schon Abends. Am nächsten Morgen dann die Ernüchterung. Die Flecken sind fehlender Lack, mit ziemlicher Sicherheit Lösemittel mit dicken Finger drangeschmiert. Fingerabdrücke guuut sichtbar, bei CSI hätten wir in 30 min den Täter. Nicht schlimm denke ich, ruf mal den netten Verkäufer an. Der war dann aber nicht mehr so nett, meinte er hat keinen Bock mehr, sich darum zu kümmern, er hat sich ja schon um alles andere gekümmert, ist ja ein Kundenfahrzeug, geht ihn nichts mehr an, solls lackieren lassen oder was auch immer. Als ich nach seinem Chef fragte bekam ich zur Antwort, der ist mehr auf dem Wasser unterwegs als im Laden. Er wünscht mir viel Erfolg. Irgendwann habe ich den Chef dann ans Telefon bekommen, Einsicht war nicht wirklich vorhanden, kam mir aber entgegen und meinte, neuen Deckel draufmachen, wir teilen die Kosten. Dem stimmte ich zu und warte seitdem. Ich habe einige Mails geschrieben, wie lange es dauert, keine Antwort. Telefonisch war auch keiner zu erreichen, immer alle im Gespräch. Heute dann der Anruf ( nach fast 6 Wochen ohne Reaktion ), Deckel ist da. Habe abgelehnt, ich glaube, von da will ich nichts mehr haben, nicht mal geschenkt. Die Flecken sind im Übrigen sicher bei Q** entstanden, dem Vorbesitzer waren sie nicht bekannt.


    Soviel zu „After Sales Service“, ich weiss, wo ich nicht mehr hingehe.


    Grüße
    Mike

    AEA92CA0-515C-43E5-AA0D-319565FA45D2.jpeg
    Immer dran denken: Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!
    Spyder F3T SE Special Series Schwarz

  2. #2
    Ryder Avatar von SpeedFlap
    Registriert seit
    06.10.2016
    Ort
    Oberkirch
    Beiträge
    399
    Ich bin jetzt etwas irritiert.

    Du hast ein verdrecktes Fahrzeug von Privat gekauft ohne Garantie, und erwartest jetzt Leistungen und Aftersales Service wie bei einem Händlerfahrzeug mit Gewährleistung, sehe ich das richtig?
    Ein neuer Deckel zum halben Preis ist da noch ein kulantes Entgegenkommen.

  3. #3
    Junior Avatar von BadMike
    Registriert seit
    17.04.2018
    Ort
    Hochheim am Main
    Beiträge
    225
    Scheint mir auch so
    Ich erwarte ein vernünftiges miteinander, nicht „ich hab keine Bock mich drum zu kümmern“ oder weder auf Anrufe noch auf Mails zu reagieren.Die Flecken waren vor Ort nicht zu erkennen ( vielleicht hätte ich darauf bestehen sollen, das der Spyder bei meinem Besuch schnell gereinigt wird?) auf den Bildern der Anzeige nicht zu sehen und nicht vom Vorbesitzer verursacht. Bei Übergabe waren sie zu sehen, wurden aber abgetan mit „gingen so nicht weg, musst du mal probieren“. Wie gesagt, da fehlt der Lack, keine Flecken im eigentlichen Sinne. Wenn solche Täuschungsmanöver für dich in Ordnung sind, hält dich doch niemand davon ab, dein Geld dort hinzutragen. Ich erwarte keine Garantie und habe ja auch den Tausch des Deckels abgelehnt. Ich habe hier nur meine Erfahrungen kundgetan, vielleicht für den einen oder anderen eine Entscheidungshilfe.
    Immer dran denken: Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!
    Spyder F3T SE Special Series Schwarz

  4. #4
    Senior Avatar von quad rr o
    Registriert seit
    21.04.2017
    Ort
    40699 Erkrath
    Beiträge
    971
    @BadMike:

    Du darfst mir glauben, dass ich/wir die Spydergemeinde, Deinen Frust und Deinen Unmut teilweise nachvollziehen können.

    Es gibt Händler und Händler und es gibt nun mal Kunden und Kunden.
    Manchmal ist es einfach nur das "sich nicht riechen" können, manchmal "Unvermögen" und auch schon mal die "NullBock-Arie", die wir als Kunden von BRP zu spüren bekommen, andersrum gibt es über den Händler den Du an den Pranger stellst aber auch weitaus positivere Feedbacks..
    Aber sei versichert: Die kochen alle nur mit Wasser und ein wenig Schlitzohr muss man offensichtlich sein, wenn man diese Marke vertritt.
    Ich habe bei meinem Händler festgestellt, dass die customer relationship tagesformabhängig ist..

    Allerdings ist das, was in anderen neuen Medien (Fatzebuch) wo ebenfalls über Dein "Händlerpech" diskutiert wird, der falsche Ansatz, aber das hast Du ja bestimmt schon selbst erlesen.

    BRP gibt bei Problemen mit seinem Händler immer den Ratschlag."Wenden Sie sich an einen anderen Händler".

    Mich ärgert da etwas viel mehr:
    Da soll es Privatpersonen ohne ein angemeldetes Gewerbe zu haben geben, die unter der Hand am Fiskus vorbei ohne Garantie und Gewährleistung, natürlich auch ohne Rechnung angefangen von Tuningsoftware über Zubehörartikel bis hin zu Original-BRP-Teilen auf selbst veranstalteten Treffen auf der grünen Wiese quasi aus dem Bauchladen heraus Geschäfte machen..
    Und da hast Du wenn es Ärger gibt null Chance..

    Selbst ein Geschäft im Kundenauftrag ist anfechtbar - wenn auch etwas schwieriger, weil Dein Händler "nur" als Vermittler gegen Provison tätig war, aber es gibt immer Möglichkeiten.

    Stelle Dir nur einfach mal vor, Du hättest nicht mehrmals dort angerufen (die Gegenseite nennt es dann vielleicht Telefonterror), sondern Du hättest mit Bildbeweis direkt an den Inhaber geschrieben.
    Stelle Dir weiter vor, dass Du eine Frist gesetzt hättest..
    Wäre die Frist unverrichteter Dinge verstrichen, so hättest Du einen Anwalt kontaktiert.
    Und ich bin mir sicher, dass spätestens nach dem 1. Anschreiben Deiner Rechtsvertretung Bewegung in die Sache gekommen wäre..

    Klar, im Nachhinein ist man immer schlauer..

    Diese Zeilen sollen nichts beschönigen, nichts gut heissen und schon gar nicht verteidigen, sie dienen nur als Hinweis.

    Und trotzdem soltest Du den Glauben an BRP und seine Händler nicht verlieren, im Grunde ist es ganz einfach:
    Du musst als Kunde und Besitzer von Fahrzeugen aus dem Hause BRP einfach nur eine große Portion Leidensfähigkeit mitbringen und spätestens wenn Du auf dem Dreirad sitzt und Gas gibst, bist Du froh, dass Du Ohren hast, hättest Du keine würdest Du im Kreis grinsen..

    Gruß
    R
    Spyder STS-SE5 V2 (MY 2014), v Bridgestone, h Toyo, Wilbers v u h , Beifahrerrückenlehne, Koffersystem, Komfortsitz, Navi uvm.

  5. #5
    Junior Avatar von BadMike
    Registriert seit
    17.04.2018
    Ort
    Hochheim am Main
    Beiträge
    225
    Hi R,

    du hast sicherlich recht. Ich weiss, dass ich hier nichts mehr bewegen kann. Ich glaube aber auch, wenn genug Leute sich beschweren, egal in welchen Medien, werden andere vielleicht gewarnt.
    Ich habe mich tatsächlich kundig gemacht, ob ich mit rechtlichem Beistand eine Chance hätte. Die ist leider mehr als gering, da der Händler nach eigener Aussage für den Vorbesitzer einen Gefälligkeitsdienst erwiesen hat. Ich bin in der Pflicht nachzuweisen, wo und durch wen die Lackfehler entstanden sind. Fast unmöglich, leider. Genauso wie die auf der Händlerseite angepriesenen Beifahrer-Heizgriffe. Sind nie montiert gewesen, aber die Angabe auf der Seite gilt nicht als Eigenschaftsfestlegung. Also schaue ich auch hier in die Röhre.

    Gruß
    Mike
    Immer dran denken: Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!
    Spyder F3T SE Special Series Schwarz

  6. #6
    Mentor Avatar von Rainer
    Registriert seit
    22.10.2011
    Ort
    Lohr / Main
    Beiträge
    1.290
    Hallo zusammen,

    Ich bin nicht sicher was ein neuer Deckel kostet, kommst Du nicht günstiger wenn beide Seitendeckel neu lackiert werden.

    Gruß Rainer
    Spyder RT 2020 Chalk Metallic

  7. #7
    Ryder Avatar von SpeedFlap
    Registriert seit
    06.10.2016
    Ort
    Oberkirch
    Beiträge
    399
    Was richtig ist: Der Händler darf dich nicht täuschen, auch wenn er das Fahrzeug in Kommission bzw. im Auftrag verkauft.
    Allerdings betrifft das nur den Zustand des Fahrzeugs und seiner Teile, den der Vermittler auch kennt und vorher gekannt hat, und wenn er dann trotzdem falsche Angaben wider besseren Wissens machen würde.

    Es spielt z.B. auch keine Rolle, ob der Vorbesitzer oder die lange Standzeit beim Händler die Flecken rein verursacht hat. Entscheidend ist der Zustand zum Zeitpunkt des Kaufs. Und wenn dabei der Zustand mäßig war, und nicht zu erkennen war dass es sich beim "Dreck" tatsächlich um Lackbeschädigung handelt, so kann man dem Händler auch nicht den Vorwurf machen wenn unter dem Dreck keine einwandfreie Lackierung zum Vorschein kommt. Das wäre ein Gewährleistungsanspruch, der aber nicht bestand.

    Ich hoffe trotzdem für dich, dass du mit der Maschine einen günstigen Deal gemacht hast. Das ist bei einem vermittelten Kauf eigentlich zu erwarten. Der Q hat hier viel weniger Marge als wenn er das Fahrzeug selbst und mit Gewährleistung verkauft. Klar dass ihn das ärgert, wenn er danach noch Probleme an der Backe hat.
    Für dich sollte das eigentlich ein Kostenvorteil sein, der den Preis eines halben Deckels verkraftbar macht. Das ist halt das Risiko das du getragen hast.


    Ich finde diesen Vorfall jetzt auch nicht aussergewöhnlich oder unnormal, sowas kommt unter diesen Rahmenbedingungen andauernd vor.
    So muss jeder Käufer wissen, was er will. Wer kein Risiko eingehen möchte, muss gute Gebrauchte mit Gewährleistung kaufen. Und wer ganz sicher gehen will, kauft sowieso nur Neufahrzeuge.

    Gruß, Claus

  8. #8
    Junior Avatar von BadMike
    Registriert seit
    17.04.2018
    Ort
    Hochheim am Main
    Beiträge
    225
    Zitat Zitat von Rainer Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Ich bin nicht sicher was ein neuer Deckel kostet, kommst Du nicht günstiger wenn beide Seitendeckel neu lackiert werden.

    Gruß Rainer
    Hi Rainer,

    da hast du sicherlich Recht, ist halt Schwarz matt. Aktuell zeichnet mir meine Tochter einen Taz über die Flecken, das macht es schon viiiiiel besser

    Gruß
    Mike

    CF4EE273-DFF3-445D-BB48-8C70022A7D14.jpeg
    Immer dran denken: Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!
    Spyder F3T SE Special Series Schwarz

  9. #9
    Junior Avatar von BadMike
    Registriert seit
    17.04.2018
    Ort
    Hochheim am Main
    Beiträge
    225
    Hi Claus,

    du hast sicherlich auch Recht. Ich unterstelle hier aber schon (fast?) Vorsatz. Auf den Bildern im Internet ist nichts zu sehen, das Fahrzeug ist da sogar stellenweise noch feucht vom Waschen. Vor Ort dann eine dicke Staubschicht bei der Besichtigung, keine Flecken zu sehen. Bei Anlieferung dann Flecken da, wird heruntergespielt, „...die gehen schon weg“. Rechtlich wie gesagt kaum zu tadeln, mein Versäumnis, hätte misstrauischer sein müssen. Darum geht es mir auch nicht. Ich möchte nur darauf aufmerksam machen, damit nicht der nächste genauso gutgläubig ist wie ich. Wie schon erwähnt, das Gleiche bei den beheizbaren Beifahrergriffen. Im Inserat vorhanden, leider nie montiert gewesen.Auch da rechtlich keine Handhabe, da ein Inserat nicht die Zusicherung von speziellen Eigenschaften bedeutet. Wie man das menschlich, halt als Kunde bewertet?

    Gruß
    Mike
    Immer dran denken: Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!
    Spyder F3T SE Special Series Schwarz

  10. #10
    Ryder Avatar von SpeedFlap
    Registriert seit
    06.10.2016
    Ort
    Oberkirch
    Beiträge
    399
    Naja es klingt schon ziemlich unmotiviert und lustlos. Das ist der Unterschied zwischen "müssen" und "wollen". So gesehen ist die Motivation meistens recht niedrig, wenn man nix dran verdient. Ein Gefälligkeitsdienst seitens Q an den Vorbesitzer ist hier die denkbar schlechteste Randbedingung. Konntest du aber nicht wissen.
    Wir dürfen aber echt nicht vergessen, dass guter Service auch irgendwie bezahlt werden muss. Was geben wir doch in der Regel für einen HAUFEN Geld aus, um 2 oder mehr Jahre "Vollkasko" auf ein Sorglos-Produkt zu erwerben.


    Der Taz ist cool, das ist doch mal eine kreative Lösung.
    Schön Klarlack drüber, dass es hält. (Vorher testen ob er sich mit der Farbe verträgt)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •