Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Stossdämpfer vorne - Spydermodelle auf die Ryker ??

  1. #1
    Mentor Avatar von chris
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    Österreich Gunskirchen
    Beiträge
    1.202

    Stossdämpfer vorne - Spydermodelle auf die Ryker ??

    mein Problem ist die geringe Bodenfreiheit bei der Standard Ryker, vollgepackt & zu-zweit ist sie vorne einfach zu niedrig ..

    der Dämpfer der 900er ist 137mm - der von der Rally 162mm lang
    die Rally soll 112mm und die Normale gar nur 104 mm Bodenfreiheit haben (unbelastet !?!)

    in wieweit der (ziemlich teure !) Austausch von den Dämpfer (Fox / Rally) oder nur der Federn da weiterhilft, weiss auch noch keiner ..

    ich plane jetzt entweder die Standard F3 Dämpfer (129mm lang ?) oder RT Dämpfer (174mm) zu testen .. nebenbei gibt's da ja etliche gebrauchte (sehr preisgünstg!) am Markt, wird mal schauen wo meine 1-jahr alten RT Teile herumliegen ..

    diese Modelle sollten mit dem Leichtgewicht der Ryker kein Problem haben, vielleicht hat da schon wer Erfahrung ??

    hier noch ein Live-Beispiel - 900 Std Solo - ohne Gepäck !! Vollbremsung ..
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    ..die wahren abenteuer sind nicht im kopf ..
    denn sind sie nur im kopf - sind sie nirgendwo...

  2. #2
    Mentor Avatar von marci1987
    Registriert seit
    05.12.2017
    Ort
    Schöneiche bei Berlin
    Beiträge
    1.425
    Hallo Chris,

    fangen wir mal vorne an, wenn du Dämpfer der Spyder Modelle verbauen möchtest zum testen sag Bescheid dann messe ich mal meine Standard Fox Dämpfer der F3-S aus hier ist nämlich die Aufnahme sehr wichtig und die wird bestimmt ein ganz anderes Maß haben.
    Ich würde an deiner Stelle entweder härtere Federn nehmen oder die Kayaba Dämpfer der Rallye mal testen die kann man in der Härte vestellen.

    Die Standard Dämpfer der F3 das sind die Sachs Dämpfer die kannst du völlig vergessen die sind extrem Weich .
    Gruß Marcel
    Spyder F3-S SE6 Magnesium Grau Modell 2016

  3. #3
    Mentor Avatar von chris
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    Österreich Gunskirchen
    Beiträge
    1.202
    Danke Marci - ich glaube das müsste passen

    soweit ich gesehen habe, werden z.B: bei der RT und bei der Ryker die (vorderen) Dämpfer mit den selben M10 x55 Schrauben befestigt .. im Vergleich zur Ryker sollten die sich ja hoffentlich ?!? doch um einiges "härter anfühlen", oder ?
    zusätzlich lassen sich die ja in der Vorspannung einstellen - meine nicht !!

    gleichzeitig müsste sich die Front um circa 2 cm ?? anheben .. das würde der Rally auch gut tun, ich hab sie vorne einmal händisch angehoben, da ist noch genug Luft nach oben !
    Deine F3 Dämpfer sollen laut Datenstamm noch kürzer als die Ryker-Version sein 129mm statt 137mm ?!?
    (falls die Daten stimmen)
    ..die wahren abenteuer sind nicht im kopf ..
    denn sind sie nur im kopf - sind sie nirgendwo...

  4. #4
    Moin Chris,

    im März/April werde ich mein komplettes FOX Fahrwerk für die Ryker einbauen,
    und dazu hier auch ein Erfahrungsbericht schreiben,
    eventuell ist das dann auch was für dich,
    werde auch messen wie hoch sie dann auf der Standard Einstellung ist verstellen kann man sie dann ja immer noch
    Gruß Rene
    Blau Folierte Ryker 900

  5. #5
    Mentor Avatar von chris
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    Österreich Gunskirchen
    Beiträge
    1.202
    Zitat Zitat von Atze77 Beitrag anzeigen
    Moin Chris,

    im März/April werde ich mein komplettes FOX Fahrwerk für die Ryker einbauen,
    und dazu hier auch ein Erfahrungsbericht schreiben,
    eventuell ist das dann auch was für dich,
    werde auch messen wie hoch sie dann auf der Standard Einstellung ist verstellen kann man sie dann ja immer noch
    hinten habe ich schon den FOX Dämpfer, der muss (besser vor dem Einbau) auf die maximale Vorspannung eingestellt werden, das war bei mir leider nicht, darum bin ich ein paar mal zuzweit voll aufgesessen, bei den vorderen FOX (auch nicht billig) vermute ich, dass die Modelle für die F3 oder RT eventuell für mich besser geeignet wären, eine Bodenfreiheit von unter 11 cm ist in den Gegenden wo wir unterwegs sind einfach nur Stress !!
    ..die wahren abenteuer sind nicht im kopf ..
    denn sind sie nur im kopf - sind sie nirgendwo...

  6. #6
    Mentor Avatar von marci1987
    Registriert seit
    05.12.2017
    Ort
    Schöneiche bei Berlin
    Beiträge
    1.425
    Hey Chris,

    nur weil die Befestigungsschraube bei der RT und Ryker vielleicht gleich sind sagt das noch nichts aus, das Komplette Auge plus der Rest drum herum ist wichtig. Ich kann dir bestimmt 50 Sachs und Kayaba Dämpfer nennen die ein und die selbe Schraube haben, aber an 50 verschieden PKW Modellen passen, aber nie vertauscht werden dürfen weil der Rest nicht passt.

    Beim RT kannst du vorne nichts einstellen , selbst bei der F3-S kann man die Serien Fox nur in der Höhe verstellen aber nicht in der Härte. Wichtig ist nicht die länge des Dämpfers oder der Feder sondern die gesamte Härte des Dämpfers , sprich welches Öl,welche Federrate und welche Stärke die Feder hat.

    Ich würde dir drei Varianten empfehlen , die einfachste wäre das du in deine Dämpfer nur Härtere Federn einbaust . Die Zweite wäre die Ryker Kayaba Dämpfer verbauen und testen und ggf. diese mit härteren Federn zu versehen . Die dritte Variante wären die Fox Dämpfer.

    Die F3-S Dämpfer kann ich gerne die Tage mal nachmessen gehen, mit 11cm Bodenfreiheit hast du es doch noch gut , da kann ich noch drunter.
    Gruß Marcel
    Spyder F3-S SE6 Magnesium Grau Modell 2016

  7. #7
    Moin Chris,

    ich weiß wir hatten doch schon per PN geschrieben,
    und habe mir deine Empfehlung gleich gemerkt steht auch so in der Anleitung des hinteren Dämpfers,
    ab 100 kg und Beifahrer/Gepäck auf 24mm Vorspannung einstellen

    Billig sind die vorderen und der hintere nicht habe alles im Angebot am Black Friday gekauft
    Gruß Rene
    Blau Folierte Ryker 900

  8. #8
    Mentor Avatar von chris
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    Österreich Gunskirchen
    Beiträge
    1.202
    ich hab mir das jetzt einmal Live angeschaut ..der Durchmesser der Federn F3/RT und Ryker dürfte gleich sein .. realistisch ist, dass ich probeweise vorläufig nur die Federn austausche, damit sollte sie schon deutlich härter werden.. dann wird man sehen ob das VSS damit einverstanden ist oder schlimmstenfalls sogar früher statt später eingreift ??

    ich vermute, dass jeder Händler einige originale F3/RT Dämpfer herumliegen hat, wenn das so funktioniert könnte man die wenigstens teilweise wieder verwerten ..
    (wenn das Wetter so mild weitergeht mach ich schon demnächst eine Probefahrt ..)
    ..die wahren abenteuer sind nicht im kopf ..
    denn sind sie nur im kopf - sind sie nirgendwo...

  9. #9
    El Mövenschiss Avatar von Hotte
    Registriert seit
    21.07.2010
    Ort
    Schiffweiler/Saarland
    Beiträge
    5.261
    Hallo

    der Austausch der Federn/Dämpfer würde in Deutschland bedeuten Stillstand des Fahrzeugs wegen erlöschen der Betriebserlaubnis!

    Ist das bei euch nicht so?
    Gruß Hotte Man sitzt immer in der Scheiße, nur die Tiefe ändert sich
    GS2009 und RT2015

  10. #10
    Junior Avatar von Spiderpig
    Registriert seit
    14.04.2019
    Ort
    Dübendorf (CH)
    Beiträge
    195
    genau dies wollte ich auch gleich Fragen. Würde mich erstaunen wenn du das in AT eingetragen bekommst. In DE und CH würds auf alle Fälle kaum gehen.

    Ich würde Dir unbedingt einer der 3 Vorschläge von Marcel empfehlen (härtere Federn, Kayabafahrwerk der Rally, Fox-Fahrwerk).

    Ein Fahrwerk des Spyders versuchen einzubauen würde ich nicht machen. Abgesehen von der Zulassung (siehe Kommentar oben) wird sich dies eher nachteilig auswirken.
    Weshalb? Du kannst bei keinem dieser Fahrwerke die Zug- und Druckstufe des Dämpfers einstellen. Wenn du jetzt als ein komplettes Federbein finden würdest, dass mechanisch passen würde und du die Federvorspannung sowie die Druckstufe einstellen könntest, würde aber ziemlich sicher die Zugstufe (die Ausfederrate des Dämpfers) nicht stimmen. Konkret wird Dein Ryker daher zwar härter würde aber zu schnell ausfedern, da -wie erwähnt- die Zugstufe des Dämpfers für den einiges schwereren Spyder ausgelegt ist. Dein Ryker hätte somit die tendenz zu "hüpfen". Oder anders gesagt, Dein Ryker wäre zwar etwas höher, das Fahrverhalten würdest du durch eine miese Kennlinie des Fahrwerkes aber verschlechtern.

    Grüsse Manuel
    Grüsse Manuel
    Ryker Rally Fahrer seit Mai 2019 !

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •