Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Bin heute fremdgegangen, ...

  1. #1
    Administrator Avatar von Barbarossa
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    LK Karlsruhe
    Beiträge
    10.896

    Bin heute fremdgegangen, ...

    ... frei nach dem Motto: Andere Mütter haben auch schöne Töchter! In diesem Fall war die Sache aber etwas delikater, denn ich habe bei der gleichen Mutter "gewildert". Seit mir bekannt war, dass eben jene frankokanadische Mutter drei weitere Sprösslinge hervorgebracht hatte, wollte ich diese unbedingt antesten. Heute war es endlich soweit. Als gestandener Spyder-Bändiger hätte ich es natürlich mit allen dreien aufnehmen können, aber leider war nur die Kleinste der Drei verfügbar. Sowohl die etwas potentere, als auch die "für's Grobe" ließen leider noch auf sich warten. Naja, immerhin ein Anfang ...

    Als ich mich dann auf die Kleine draufgesetzt und ihr, durch sanften Druck auf's Knöpfchen, Leben eingehaucht hatte, fing ihr Doppel-Herz aufgeregt an zu poltern. Es klang nicht gerade filigran, eher kernig, robust. Dann ging's auch schon los. Beim Fahren verflog dann dieses ruppige Verhalten und das Motörchen schnurrte wie ein junges Kätzchen hinterm Ofen. Genau 100 km haben wir zusammen abgespult: Über Landstraßen, durch Ortschaften und auch mal auf der Autobahn. Alles in allem völlig problemlos!

    Bis Tempo 50 in Ortschaften lies sich kein großer Unterschied zu ihren älteren Schwestern feststellen. Auch die Beschleunigung auf 70 - 80 km/h fühlte sich OK an. Außerorts auf Landstraßen waren wir auch annehmbar schnell auf den maximal zulässigen 100 km/h. Als es dann ständig im Rhythmus 70 - 100 - 70 - 100 km/h ging, leistete sich die Kleine auch keine groben Schnitzer, aber 5 Sekunden vergingen schon, um von 70 auf 100 km/h zu kommen. Von 0 auf 100 km/h vergehen quälend lange 10 Sekunden - also zu eilig sollte man es da nicht haben. Deutlich schneller geht's andersrum: Ihre Stopper funktionierten mehr als ausreichend. Da muss keinem Bange werden!

    Natürlich wollte ich auch sehen, was die Kleine kann, wenn man sie so richtig kitzelt: 145 km/h auf der Autobahn waren drin - mit etwas Anlauf versteht sich. Das brachte das kleine Doppel-Herz ordentlich ins Rotieren, aber alles noch im grünen Berich. Selbst die max. 7.200 U/min bei Vollgas klangen überraschend unaufgeregt. Bei 100 km/h reduzierte sich das auf passable 6.000 U/min. Was mich aber ganz besonders überraschte war die Tatsache, dass das CVT typische "hochdrehen" beim Beschleunigen sehr moderat ausfiel: Max. 300 U/min eilte die Motordrehzahl voraus, um dann umgehend wieder auf "Nenndrehzahl" abzusinken.

    Das Fahrwerk verhielt sich völlig unauffällig, tendenziell eher etwas straffer als ich es erwartet hatte. Für den Ein-Mann Betrieb ist es allemal ausreichend. Ebenso tadellos funktionierten die Assistenzsysteme: Bei ruckartigen Lenkbewegungen griff das VSS sanft ein und zügelt den Vortrieb auf ein beherrschbares Niveau.

    Der Bordcomputer nannte mir dann abschließend einen durchschnittlichen Verbrauch von ca. 7,5 l/100 km - keine Glanzleistung, aber ich hab' sie ja auch teilweise ordentlich gefordert ...

    Fazit: Die "Kleine Schwester" macht ordentlich Spaß, selbst auf der Autobahn! Ein Beschleunigungswunder ist sie selbstredend nicht, aber ich fand sie durchaus angemessen. Antrieb und Fahrwerk kann man also als gelungen bezeichnen, die "Anfassqualität" lässt allerdings etwas zu wünschen übrig: Der Staufachdeckel fällt immer noch leicht ab und der Deckel über dem Benzineinfüllstutzen lässt ich nicht verriegeln. Da es auch keinen abschließbaren Tankdeckel gibt, kann hier jeder ungefragt Sprit rausschnorcheln oder schlimmer noch, etwas einfüllen, was da nicht reingehört! Aber irgendwo muss der "günstige" Preis halt herkommen?! Ich kann jedem interessierten nur empfehlen, sich selbst ein Bild zu machen und eine Probefahrt zu organisieren. Alleine von Youtube-Videos und Datenblättern wird man einfach nicht schlau ...

    Und um dem ganzen Fremdgehen noch die Krone aufzusetzen, habe ich die "kleine, Flotte" gegen ihre etwas übergewichtige Tante eingetauscht. Die war zwar gut bestückt und hatte allerhand zu bieten, aber wir wurden nicht so richtig warm. Vielleicht weil sie ein bisschen schmutzig war?! Zuhause angekommen, habe ich zumindest das korrigiert und dabei ist mir aufgefallen, dass dieses Modell gar nicht so einfach sauber zu halten ist - überall Ritzen und Spalten, in die Dreck reinkriechen kann ... nein, nein, nein. Aber zumindest bis Samstag müssen wir Freunde bleiben, denn erst dann bekomm' ich meinen Youngtimer zurück - der ist nämlich gerade bei der Frischzellenkur ...

    Gruß,
    Alex
    BADEN - Alles andere ist nur schwimmen!
    Spyder RT LTD - Modell 2021 - Reflexsilber Metallic / Nero

  2. #2
    Ausgetreten
    Gast
    Hallo Alex

    also kurz und bündig gesagt, kannst du nicht viel mit übergewichtigen Tanten anfangen weil Sie zuviele Ritzen und Spalten haben und die immer dreckig sind und die kleinen sind dir zu langsam und fassen sich nicht gut an 🙈

  3. #3
    marci1987
    Gast
    Hey Alex,

    Das klingt genauso wie ich es erwartet habe. Bin vorher eine 650er outlander gefahren. Auch V2 mehr PS an die 600er Ryker dafür auch schwerer.
    Beschleunigung und Drehzahl war ähnlich, daher überrascht mich die extrem hohe Drehzahl von 6000 bei 100kmh überhaupt nicht.
    Die 900er dreht bei 100kmh bestimmt auch so um die 5000 Touren.

    Somit fällt die 600er völlig raus.
    Vielen Dank für deinen Text, ich werde das diesen Monat auch noch machen.

  4. #4
    Administrator Avatar von Barbarossa
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    LK Karlsruhe
    Beiträge
    10.896
    ... überrascht mich die extrem hohe Drehzahl von 6000 bei 100kmh überhaupt nicht.
    Das war aber überhaupt nicht unangenehm - weder von den Geräuschen, noch von den Vibrationen her. Im Stand läuft der 600er etwas "ungehobelt", aber auf der Straße verhält er sich recht angenehm.

    Trotzdem eignet sich der 600er wohl eher für diejenigen, die möglichst wenig Geld ausgeben wollen; immerhin ist er 1300 Euro günstiger als der 900er. Leider teilen sich alle drei Ryker-Modell die "mechanischen Defizite" der Verkleidung. Wenn ich da aber an das Handschuhfach der RT-, oder an den Top-Case Deckel der F3-LTD Modelle denke, dann sind die Neuen in "guter" Gesellschaft!

    Gruß,
    Alex
    BADEN - Alles andere ist nur schwimmen!
    Spyder RT LTD - Modell 2021 - Reflexsilber Metallic / Nero

  5. #5
    marci1987
    Gast
    Hey Alex,

    Das es nicht unangenehm war da von gehe ich aus, Rotax ist halt eine Nummer für sich und bietet super Qualität.

    Nur umso höher die Drehzahl umso mehr Verschleiß an den wichtigen Teilen. Da ist die 900er etwas im Vorteil, klar die säuft dafür wieder etwas mehr und wenn man zu wild am Gas hängt geht auch die große zu sehr auf die Variomatik.

    Ich warte auch schon drauf das mein Händler endlich seine Modelle bekommt.
    Ich will ja die 900er testen und bekomme hoffentlich genug Zeitz dafür.

  6. #6
    Administrator Avatar von Barbarossa
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    LK Karlsruhe
    Beiträge
    10.896
    ... und bekomme hoffentlich genug Zeitz dafür.
    Da kann ich mich wirklich nicht beschweren! Beim QJC-PowerSportCenter in Brühl hat man mir kein zeitliches Limit gesetzt - der fehlende Windschutz und die niedrigen Temperaturen waren wohl schon Begrenzung genug!

    Ich war dann ca. 2 Stunden unterwegs und habe dabei, wie im ursprünglichen Bericht geschrieben, glatte 100,0 km abgespult. Um das so genau hinzubekommen musste ich ein paar Kreisverkehre mehrmals durchfahren - da macht der Ryker richtig Laune! Danach habe ich ihn aufgetankt und wieder auf den Hof gestellt. Alles ganz unkompliziert!

    Was ich noch vergessen habe: Die "fehlende" Scheibe stellte überhaupt kein Problem für dar! Selbst bei 140 km/h auf der Autobahn lag mein C3 ganz ruhig im Fahrtwind! Das war wirklich erstaunlich - das kannte ich so von anderen Dreirädern nicht! Die Riesenscheibe der "dicken Tante" hat mich dann wieder auf den Boden der Tatsachen geholt - egal in welcher Position, für ich immer besch...eiden! Mein RT hätte sicherlich eine ultra-kurze Sportscheibe darauf - hier bleibt es wohl aber beim Konjunktiv ...

    Gruß,
    Alex
    BADEN - Alles andere ist nur schwimmen!
    Spyder RT LTD - Modell 2021 - Reflexsilber Metallic / Nero

  7. #7
    marci1987
    Gast
    Ich fahre ja nicht alleine zu meinem Händler, das Interesse in unserer Gruppe ist sehr groß daher sind wir schon min. 5 Leute die mitkommen.
    Daher hoffe ich das ich genug Zeit habe zum Testen.
    Ein Händler hat am Samstag ja nicht bis Abends geöffnet, aber wird schon klappen.

    Viele Sachen sind mir bekannt und ich erwarte eine Mischung zwischen Spyder und Atv, und was du bisher schreibst klingt genau danach.

    Auf die Wind Geräusche bin ich auch gespannt, mein Helm ist ab 130kmh extrem laut auf meiner F3-s ( muss mir noch einen neuen holen).

    In dem Sinne sonniges Wochenende gewünscht.

  8. #8
    Ausgetreten
    Gast
    Moin

    Danke für den Bericht,das die Qualität nicht so doll ist kann ich bei dem einstigpreis verstehen,wegen dem tankdeckel mache ich mir keinen Sorgen,so ein Fahrzeug lässt man nicht unbeaufsichtigt in den Slums stehe

    Das du kein Zeitlimit bekommen hast,könnte daran liegen das du der Spyder forum Chef bist,das spielt aber keine Rolle wenn man so ne Maschine kaufen möchte,würde ich den Händler wechseln wenn der ein Limit setzten würde ...das Teil macht mich immer Neugieriger LOL

  9. #9
    marci1987
    Gast
    Ausgetreten,

    Wie kommst du darauf das der Händler einem ein Limit setzt?
    Mit dem Tankdeckel ist schon ärgerlich gerade wenn man vielleicht in einer Stadt wohnt ohne eigenes Grundstück.

  10. #10
    Ausgetreten
    Gast
    Meine 650 Outlander war von QJC..

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •