Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: SE6 schaltet beim beschleunigen komisch.

  1. #1
    Neueinsteiger
    Registriert seit
    19.10.2018
    Beiträge
    18

    SE6 schaltet beim beschleunigen komisch.

    Moin lieber Ryder, jetzt hab ich knapp 1500 Kilometer runter und teste mal die Beschleunigung. Wenn man die F3S human/normal beschleunigt vom ersten bis in den 6ten ist jeder Gangwechsel butterweich und hört sich auch......ich sag mal sauber an. Wenn ich aber durchzieh und bei 4500...5000....6000 schalte ruckt es mal härter und mal nicht und manchmal hört....oder fühlt es sich so an als wenn der Gang komisch einspringt .....hat damit jemand Erfahrung?!?

  2. #2
    Senior Ryder Avatar von Michaaa
    Registriert seit
    29.05.2014
    Ort
    Bornheim zwischen Köln und Bonn
    Beiträge
    508
    Habe ich bei meiner F3 leider auch ab und zu . Scheint so, dass die Abstimmung manchmal nicht stimmt. Das System schaltet in den nächst höheren Gang, gibt aber zu spät wieder gas. Woran das liegt weiss ich nicht.
    Grüße Micha

  3. #3
    Spyder Gott
    Registriert seit
    31.03.2016
    Beiträge
    1.514
    Habt ihr noch die Originale Suppe drin,würde es mal gegen das Meguin super Öl tauschen
    CanAm Traxter Hd10 XT,Heck und Front S3 Rammschutz integrierter Seilwinde,Rocksliders,Halbe Türen +Fenster mit Flip Mechanismus usw.

  4. #4
    Administrator Avatar von Barbarossa
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    LK Karlsruhe
    Beiträge
    7.990
    Blog-Einträge
    324
    Hallo Ugur,

    ich wäre vorsichtig mit so einer Empfehlung, solange der Einsatzbereich nicht geklärt ist. Dein "Meguin super Öl" ist nämlich bei niedrigen Temperaturen (< 10°C) ziemlich dick. Das kann dann beim Kaltstart gefährlich werden ...

    Die Rotax Motoren sollen ab Werk mit 5W-40 laufen und wenn sie das nicht tun, ist wahrscheinlich irgendwas faul!

    Gruß,
    Alex
    BADEN - Alles andere ist nur schwimmen!
    Spyder GS SM5 - Modell 2008 - Full Moon Silver

  5. #5
    Spyder Experte Avatar von x11
    Registriert seit
    30.04.2012
    Ort
    52477 Alsdorf
    Beiträge
    1.186
    Hallo,

    im Gegensatz zu meiner alten GS/RS habe ich die Erfahrung gemacht, dass der F3 SE6 insgesamt nicht mehr so geräuchlos schaltet.
    Die Gänge schalten je nach Drehzahl mal mehr oder weniger mit einem vernehmlichen "Klonk". Bei den Mororrädern kannte man das von älteren BMW.
    Ich glaube aber nicht, dass ein Defekt vorliegt, sondern, dass das Getriebe anders abgestimmt ist . So habe ich mich daran gewöhnt und es stört mich auch nicht wirklich.

    Gruß
    Heinz
    F3T Limeted Special Series Triple Black Modell 2016
    my motivation, my drive

  6. #6
    Stamm Ryder Avatar von Batmobil-F3
    Registriert seit
    19.08.2015
    Beiträge
    410
    Hallo,
    ich kann die Erfahrungen besätigen. Auch bei meiner F3 ist das Schalten mit enem lauten Klonk und mit einem merklichen Ruckeln verbunden. Also kein Anlass zur Sorge.
    <An dieser Stelle könnte ein sinnloser Spruch stehen, tut es aber nicht >
    F3-S SE6, Triple Black, Modell 2016

  7. #7
    El Mövenschiss Avatar von Hotte
    Registriert seit
    21.07.2010
    Ort
    Schiffweiler/Saarland
    Beiträge
    4.773
    Zitat Zitat von Barbarossa Beitrag anzeigen
    Hallo Ugur,

    ich wäre vorsichtig mit so einer Empfehlung, solange der Einsatzbereich nicht geklärt ist. Dein "Meguin super Öl" ist nämlich bei niedrigen Temperaturen (< 10°C) ziemlich dick. Das kann dann beim Kaltstart gefährlich werden ...
    Gruß,
    Alex
    Hallo

    habe das Super Öl in beiden Fahrzeugen, Gs mehr als 70.000 und RT über 40.000km. Absolut keine Probleme!

    Fahre aber auch nicht im Winter
    Gruß Hotte Man sitzt immer in der Scheiße, nur die Tiefe ändert sich
    GS2009 und RT2015

  8. #8
    Ryder Avatar von xator
    Registriert seit
    05.02.2018
    Ort
    Marl / NRW
    Beiträge
    112
    Zitat Zitat von Batmobil-F3 Beitrag anzeigen
    Also kein Anlass zur Sorge.
    Bis zur 1500 km-Inspektion bin ich sehr moderat gefahren und hatte diese Probleme nicht. Danach habe ich aber festgestellt, dass besonders unter Last beim Beschleunigen das Schalten um den 3. Gang (2.-3. bzw. 3.-4. und zurück) zum Teil extreme Pausen hat. Ob es sich um ein reines Softwareproblem handelt oder ob es auch mit der Schalthydraulik zusammenhängt, kann ich nicht beurteilen. Von meinem RT war ich allerdings Anderes gewohnt.
    Ich habe das bereits mehrfach bei meinem Händler als Mangel angegeben, aber bisher weiß wohl niemand eine Lösung.
    Sorgen würde ich mir machen, wenn ich der Einzige mit diesem Problem wäre. Ist aber wohl eine BRP-Baustelle für die Zukunft.
    Kaum macht man's richtig, funktioniert es.
    Gruß aus Marl, Erwin

  9. #9
    Neueinsteiger
    Registriert seit
    19.10.2018
    Beiträge
    18
    1500 Inspektion.....meine Daytona muss das erste mal bei 5000.......

  10. #10
    Ryder Avatar von xator
    Registriert seit
    05.02.2018
    Ort
    Marl / NRW
    Beiträge
    112
    Zitat Zitat von Daytona Beitrag anzeigen
    1500 Inspektion.....meine Daytona muss das erste mal bei 5000.......
    Tschulligung, da habe ich altersbedingt etwas daneben gelegen. Die erste Inspektion war natürlich bei 5 Mm, bis etwa 1500 km war Einfahren ...
    Aber ich war anfangs so oft beim Händler, da verlierste den Überblick.
    Kaum macht man's richtig, funktioniert es.
    Gruß aus Marl, Erwin

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •