Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Thema: Ölwechsel selbst gemacht...

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Mentor Avatar von Tourensohn
    Registriert seit
    21.04.2017
    Ort
    40699 Erkrath
    Beiträge
    1.151

    Beitrag Ölwechsel selbst gemacht...

    Da mein Fahrzeug aus der Garantie raus ist und ich gerne schraube, habe ich mich entschlossen den Ölwechsel an meiner STS SE5 mitsamt aller Filter selbst zumachen, da mein Freundlicher für diese Serviceleistung im letzten Jahr mal eben € 266,17.- berechnet hatte

    Im Vorfeld habe ich mir die entsprechenden Original-Ersatzteile bei BRP für € 36.-gekauft und mir beim Schmierstoffgrossisten 5 l Öl (€ 25.-) besorgt, Gesamtkosten: € 51.- .

    1 Stk Ölfilter
    1 Stk Filter für HCM
    1 Stk O-Ring für Ölfiltergehäuse
    1 Stk O-Ring für HCM-Filtergehäuse
    1 Stk Kupferdichtring für Ölablass-Schraube
    1 Stk Kupferdichtrinf für Ölablass-Schraube am Öltank
    5 l Vollsynthetiköl

    Manch einer wird sich fragen warum meine ST 2 Ölfilter hat und sein Fahrzeug nur einen - meine ist eine SE und diese Modelle haben einen zusätzlichen Filter.

    Der Wechsel der Schmierflüssigkeiten ist kein Hexenwerk.
    Nachdem die Seitenverkleidung und die Fußverkleidung sowie die Unterbodenplatte demontiert wurden, hatte ich freie Sicht.
    Da meine Altöl-Auffangwanne zu hoch war und nicht unter das Fahrzeug passte, habe ich den Spyder mit jeweils 3 gleich großen Holzklötzen aufgebockt und somit 25 cm Bodenfreiheit erzielt.
    Jetzt schraubt man den Ölpeilstab raus.
    Dann habe ich die am Motor sitzende Ölablass-Schraube - sitzt unterhalb des Motorblocks neben dem Ölfilter gelöst , danach die Ölablas-Schraube am Öltank.
    Anschliessend habe ich die beiden Filtergehäuse abgebaut, die alten Filter entnommen und nun den gesamten Inhalt an Motoröl komplett abgelassen.

    Der Ölfilter sitzt ziemlich weit unten am Motor und der Wechsel ist ein wenig tricki - zuerst den Deckel abnehmen, dann lässt sich der Ölfilter komplett nach unten raus ziehen. (Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge)

    Dann die beiden neuen Filter einsetzen, die neuen O-Ringe etwas mit altem Öl einstreichen und die beiden Deckel der Filter aufsetzen. Die jeweils 2 Schrauben mit denen die Filtergehäuse mit dem Motor verschraubt sind, werden mit 11 NM angezogen - die beiden Ölablass-Schrauben mit neuen Kuperdichtringen einschrauben und mit 20 NM anziehen.

    Jetzt 3 l Öl einfüllen, nicht vergessen den Ölpeilstab einzudrehen - und den Motor starten, warten bis die Kontroll-Leuchte für den Öldruck im Cockpit erlischt. Motor abschalten und nochmal ca. 1,3 l Öl nachgießen.
    Es empfiehlt sich eine kurze Probefahrt bis der Motor betriebswarm ist durchzuführen und eine Sichtkontrolle auf etwaige Undichtigkeit.
    Nun den Ölstand erneut kontrollieren, ggf noch etwas nachfüllen bis zur Max-Markierung am Ölpeilstab.

    Dann Bodenplatte, Fußverkleidung und Seitenteile bzw Seitenverkleidung wieder montieren - fertig.
    Der Zeitaufwand betrug 2 Stunden.

    20180424_151951.jpg
    Spyder STS-SE5 V2 (MY 2014), v Bridgestone, h Toyo, Wilbers v u h , Beifahrerrückenlehne, Koffersystem, Komfortsitz, Navi uvm.

  2. #2
    Ausgetreten
    Gast
    Halllo

    sehr schön beschrieben, da dürfte ja jetzt wirklich jeder wissen wie es geht 👍

  3. #3
    Ausgetreten
    Gast
    Morgsche Reiner
    Respekt hast du gut gemacht,bei der atv trau ich mir das zu,meine Rt ist sowas von verbaut ne da hab ich kein Bock drauf

  4. #4
    Administrator Avatar von Barbarossa
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    LK Karlsruhe
    Beiträge
    10.640
    ... sehr schön beschrieben, da dürfte ja jetzt wirklich jeder wissen wie es geht
    Stellt sich nur die Frage, ob man dafür 2 Stunden aufwenden möchte?! Ich will das jedenfalls nicht ... und im Anschluss muss ich noch das Öl und den/die Filter entsorgen! Nee, nee ... das soll mal schön die Werkstatt machen. Die wollen ja auch von 'was leben ...

    Aber jeder wie er/sie möchte ...

    Gruß,
    Alex
    BADEN - Alles andere ist nur schwimmen!
    Spyder RT LTD - Modell 2021 - Reflexsilber Metallic / Nero

  5. #5
    Mentor Avatar von Tourensohn
    Registriert seit
    21.04.2017
    Ort
    40699 Erkrath
    Beiträge
    1.151
    Zitat Zitat von Barbarossa Beitrag anzeigen
    Stellt sich nur die Frage, ob man dafür 2 Stunden aufwenden möchte?! Ich will das jedenfalls nicht ... und im Anschluss muss ich noch das Öl und den/die Filter entsorgen! Nee, nee ... das soll mal schön die Werkstatt machen. Die wollen ja auch von 'was leben ...

    Aber jeder wie er/sie möchte ...

    Gruß,
    Alex
    Natürlich müssen das Altöl und die Filter fachgerecht entsorgt werden - dafür gibt es den Wertstoffhof und der Weg ist ähnlich dem zum Briefkasten
    Die 2 h opfere ich gerne, da ich noch zu der Fraktion gehöre, die ab € 20.- irgendwie immer noch in DM rechnen - mein letzter Ölwechsel im Mai 2017 bei WTF hat über € 260.- gekostet - da sind wir mal eben bei DM 520.- . Wohlgemerkt - nur für den Ölwechsel !
    Und das so eingesparte Geld geht dann für was anderes drauf..

    Aber wie Du schon sagtest - jeder nach seiner facon..

    Gruß
    Reiner
    Spyder STS-SE5 V2 (MY 2014), v Bridgestone, h Toyo, Wilbers v u h , Beifahrerrückenlehne, Koffersystem, Komfortsitz, Navi uvm.

  6. #6
    Mentor Avatar von SpyderPfomi
    Registriert seit
    16.11.2011
    Ort
    87459 Pfronten im Allgäu
    Beiträge
    1.096
    Schön beschrieben Reiner

  7. #7
    Ausgetreten
    Gast
    Zitat Zitat von quad rr o Beitrag anzeigen
    Natürlich müssen das Altöl und die Filter fachgerecht entsorgt werden - dafür gibt es den Wertstoffhof und der Weg ist ähnlich dem zum Briefkasten
    Die 2 h opfere ich gerne, da ich noch zu der Fraktion gehöre, die ab € 20.- irgendwie immer noch in DM rechnen - mein letzter Ölwechsel im Mai 2017 bei WTF hat über € 260.- gekostet - da sind wir mal eben bei DM 520.- . Wohlgemerkt - nur für den Ölwechsel !
    Und das so eingesparte Geld geht dann für was anderes drauf..

    Aber wie Du schon sagtest - jeder nach seiner facon..

    Gruß
    Reiner
    Du hast den Spaß am Schrauben vergessen

    Doofes deutsch LOL

  8. #8
    Senior Avatar von Michaaa
    Registriert seit
    29.05.2014
    Ort
    Bornheim zwischen Köln und Bonn
    Beiträge
    792
    Zitat Zitat von Barbarossa Beitrag anzeigen
    Stellt sich nur die Frage, ob man dafür 2 Stunden aufwenden möchte?! Ich will das jedenfalls nicht ... und im Anschluss muss ich noch das Öl und den/die Filter entsorgen! Nee, nee ... das soll mal schön die Werkstatt machen. Die wollen ja auch von 'was leben ...

    Aber jeder wie er/sie möchte ...

    Gruß,
    Alex
    Der Aufwand in die Werkstatt zu fahren, zu warten (oder die weitere hin-und herfahrerei falls die Mühle erst an nächsten Tag fertig ist) und dann wieder nach Hause ist für die meisten sicher höher als 2 Stunden. Das Altöl/Filter kommt ja auch ohne kosten wieder zum Verkäufer zurück, was natürlich noch Zeitaufwändig ist. Daher, wer es kann/mag, soll es tun.
    Grüße Micha

  9. #9
    Mitglied Avatar von WeserRocker
    Registriert seit
    24.09.2019
    Ort
    Hannover/Land
    Beiträge
    20
    klaro, 2 Filter hat Deine Maschine, weil Du eine Halbautomatik hast, der Schalter hat nur einen Filter

  10. #10
    Mentor Avatar von Tourensohn
    Registriert seit
    21.04.2017
    Ort
    40699 Erkrath
    Beiträge
    1.151
    Hallo "Weserrocker",
    danke für Deinen geistreichen Erguss in diesem Beitrag..., mir erschliesst sich der Zusmmenhang gerade nicht...

    Da dies Dein erster Beitrag hier ist, wäre es nett wenn Du Dich kurz vorstellen würdest.


    Gruß
    Reiner
    Spyder STS-SE5 V2 (MY 2014), v Bridgestone, h Toyo, Wilbers v u h , Beifahrerrückenlehne, Koffersystem, Komfortsitz, Navi uvm.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •