Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Dreirad? Schon klar, aber welches?

  1. #11
    Junior
    Registriert seit
    13.02.2019
    Ort
    MTK Main-Taunus-Kreis
    Beiträge
    122
    Zitat Zitat von Barbarossa Beitrag anzeigen


    Da wartet die Spyder-Gemeinde jetzt schon seit Jahren darauf. Es wäre wirklich schön gewesen, wenn BRP verschiedene Programme (Sport, Regen, Komfort, ...) angeboten hätte. Das gibt's doch schon bei fast allen Motorradherstellern serienmäßig ...

    Gruß,
    Alex
    Salve,
    laut Hinweis von Alex, in meinem Vorstellungsthread, ist das ab Modelljahr 2017 durch ein zusätzliches Fahrprogramm wohl besser geworden.

    Kann das jemand bestätigen und wie groß fallen die fahrdynamsichen Unterschiede im Gegensatz zu den Modellen vor 2017 aus?

    Gruß
    Thomas

  2. #12
    Administrator Avatar von Barbarossa
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    LK Karlsruhe
    Beiträge
    8.637
    Hallo Thomas,

    was BRP da eingeführt hat, ist m.M.n. etwas halbherzig:

    • Alle Modelle mit 3-Zylinder Motor verfügen über einen sog. "ECO-Mode" - hier wird eigentlich nur die Öffnung der Drosselklappe beeinflusst. Das Ergebnis ist daher auch ernüchternd.
    • Ab 2017 gibt es zusätzlich den "Sport-Mode", aber nur bei den F3-S Modellen - nicht beim F3-T oder F3-LTD und schon gar nicht beim RT!

    Der Sport-Mode beeinflusst auch "nur" das VSS (Vehicle Stability System):

    Zitat Zitat von Spyder Bedienungsanleitung
    Wenn der Sport-Modus aktiviert ist, lässt das VSS erheblich mehr Durchdrehen der Räder und einen höheren Schräglaufwinkel des Fahrzeugs zu und erfordert somit Gegenlenken. Darüber hinaus ist die Traktionskontrolle praktisch außer Kraft gesetzt, wenn dieser Modus aktiviert ist, was bedeutet, dass das Rutschen der Hinterräder selbst auf Oberflächen mit geringerer Reibung nicht kontrolliert wird. Dieser Modus ist auf trockenem oder nassem Asphalt am wirksamsten. Wenn dieser Modus aktiviert ist, sollte der Fahrer das Fahrzeug noch vorsichtiger fahren als normalerweise.
    All das hat aber nichts mit den "klassischen" Fahr-Modi zu tun, die viele Motorrad-Herstellen anbieten. Hier wird i.d.R. auch ins Motormanagement eingegriffen, um z.B. die Steuerzeiten und die Einspritzmengen zu variieren!

    Fazit: Wenn man den F3-S überwiegend sehr sportlich fahren möchte, dann ist der "Sport-Mode" schon schick, weil er "etwas mehr zulässt", aber mehr Leistung bzw. eine andere Leistungsentfaltung bekommt man dadurch nicht!

    Gruß,
    Alex
    BADEN - Alles andere ist nur schwimmen!
    Spyder GS SM5 - Modell 2008 - Full Moon Silver

  3. #13
    Junior
    Registriert seit
    13.02.2019
    Ort
    MTK Main-Taunus-Kreis
    Beiträge
    122
    Salve,
    bedeutet, man könnte sich jetzt aus der Kurve raus schießen?

    Sind die Sport-Modie vom Spyder und Ryker dann das gleiche?

    Gruß
    Thomas

  4. #14
    Senior Avatar von Michaaa
    Registriert seit
    29.05.2014
    Ort
    Bornheim zwischen Köln und Bonn
    Beiträge
    655
    Rausschießen kannst du dich grundsätzlich mit jedem Modell. Der Sport-Mode sogt dafür, dass das Hinterrad mehr durchdrehen darf bevor die Elektronik eingreift und die Motordrehzahl herunter reguliert. Bedeutet: Wenn manns kann, mehr fun


    Der Sport Modus beim Ryker reagiert ähnlich.

    Mehr Leistung im Sport-Modus gibt es mit dem Maptunerx
    Grüße Micha

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •